Press "Enter" to skip to content

Rezept: Crèmesuppe aus Räucherfisch

Crèmesuppe aus Räucherfisch

Hier mal eine feine, sehr leichte Suppe. Sie hat ein wunderbar leichtes Fischaroma, eine perfekte Vorspeise, wenn man ein etwas eleganteres Menu beginnen möchte. Im Rezept war eine ganze Räucherforelle vorgesehen. Da ich kein besonderer Held im Filetieren bin, habe ich gleich Filets gekauft, aber da waren auch noch Gräten drin – also durfte ich doch mit der Pinzette ran.

Zutaten

Für 4 Personen als Vorspeise

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 4 geräucherte Forellenfilets (oder eine ganze geräucherte Forelle)
  • 800 ml Fischfond
  • 1 EL Zitronensaft
  • Gewürze: Salz, Pfeffer
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 200 g Sahne

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Die Würfel in der Butter glasig andünsten.
  2. Die Forellenfilets auf restliche Gräten überprüfen, grob würfeln und in ein hohes Gefäß geben. Gemeinsam mit den Zwiebelwürfeln pürieren.
  3. Den Fischfond aufkochen lassen, das Forellenpüree nach und nach unterrühren (ich habe nochmal durchpüriert). MIt Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Den Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.
  5. Die Sahne schlagen und gemeinsam mit dem Schnittlauch unter die Suppe heben.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten

Schwierigkeit: leicht

Quelle: variiert nach GU Küchenbibliothek – Fisch und Meeresfrüchte, S. 62

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.