Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Hefeteig

Rezept: Eierschecke

Eierschecke

Den Kuchen habe ich am Wochenende gebacken. Der Hefeteig ist superlocker und durch das Bestreichen mit der flüssigen Butter bekommt er nochmals einen Geschmackskick. Dann die Rumrosinen mit den Mandelblättchen und dem Vanillepudding mit Quark – der Kuchen ist einfach ein Gedicht! Einfach mal wieder genial lecker und für jeden Nachmittags-Kaffee-Klatsch zum empfehlen! Der Rest (ein Blechkuchen ist doch eine Menge) schmeckte auch am Folgetag noch frisch.

Rezept: Milchwecken

Milchwecken

Das gab es bei uns heut zum Frühstück. Ich habe mal wieder meiner Schlafstörung gefrönt. Also habe ich dieses Rezept ausprobiert. Denn anders als bei meinen sonst üblichen Frühstücksgebäcken kommt hier nur Mehl, Hefe und Milch in den Teig. Insgesamt ist er herrlich mild und extrem locker. Wichtig sind hier die Ruhezeiten! Dafür entlohnt einen dann ein fürstlicher Frühstücksgenuss!

Rezept: Frühstücksteilchen

Frühstücksteilchen

Ich wollte mal wieder was selber für den Frühstückstisch backen. Diese Frühstücksteilchen boten sich an. Hefeteig braucht zwar wie immer etwas Zeit, um zu gehen, aber man wird mit genial leckeren und sehr lockeren Frühstücksteilchen verwöhnt. Warm schmecken sie am besten! Die Formen können variieren, als Brötchen, Knoten oder Schlaufen immer lecker! Hier mal eines mit Sesam bestreut.

Ich wünsche allen frohe Pfingsten!

Rezept: Hefehasen

Hefehasen Ostern

Diese Hasen mache ich schon seit einigen Jahren immer zu Ostern. Zunächst war es ein Hasenkranz, wie im Originalrezept vorgesehen, der immer weiter reduziert wurde. Die Hasen sind ein toller Hingucker auf dem Frühstückstisch und sind von der Größe wie Brötchen. Jedes Jahr wieder lecker! Das gab es heute zum Frühstück. Ich wünsche allen noch restlich frohe Ostertage.

Rezept: Süße Mäuse

Süße Mäuse

Hefeteig einmal anders: Geformt zu kleinen Mäusen mit Schokoaugen und Schwanz – einfach lecker. Zugegeben, es steckt doch etwas Arbeit darin, aber gottseidank braucht Hefeteig weniger Arbeit als vielmehr nur Zeit. Das Formen der Mäuse ist ein klein wenig kniffelig, aber bei der 2. klappt es schon viel leichter.

Wenn man die Mäuse kleiner formt und in den Teig noch Kräuter einarbeitet, könnte ich sie mir auch auf einer Käseplatte sehr schön und lecker vorstellen. Dann die Augen durch getrocknete Tomatenstückchen ersetzen.

Rezept: Hefezopf

Hefezopf

Hier noch ein sehr leckeres Frühstücksgebäck! Ähnlich zu den Buchteln oder dem Frühstücksbrot ist der Hefezopf ein sehr leckeres Hefeteiggebäck zum Frühstück. Mit Butter oder selbstgemachter Marmelade schmeckt er sehr lecker. In den klassischen Hefezopf gehören noch Rosinen, da mein Mann aber eine Rosinenallergie hat, ist dieser Hefezopf ohne gebacken, wodurch etwas die Süße verloren geht.

Leider fehlte mir das im Rezept vorgesehene Eigelb zum Bestreichen, weswegen der Zopf nicht ganz so schön glänzt, war trotzdem lecker, leider optisch nicht so perfekt.