Press "Enter" to skip to content

Monat: Februar 2008

Kochbuch: Ein Jahr kochen mit Ronny Pietzner

Ein Jahr kochen mit Ronny PietznerAuf dieses Buch bin ich aufmerksam geworden, als ich es im Vorraum der Bäkemühle (Restaurant von Ronny Pietzner) gesehen habe. Denn die Küche dort hat es mir echt angetan. Also brauchte ich das Kochbuch. Das Buch selbst ist nach Monaten gegliedert, wobei jeder Monat jeweils zwei Gemüse- bzw. Obstsorten in den Mittelpunkt stellt und dann verschiedene Rezeptideen dazu vorstellt. Schön dabei finde ich, dass hier durchweg mit saisonal und regional erhältlichen Sorten gearbeitet wird. Jede Gemüse-/Obstsorte wird zunächst mit Foto und einer Seite Erklärung und Hintergrundinfos (Ernährungsinfos, Lagerung, Tipps im Umgang, Herkunft,…) vorgestellt. Dann folgen die eigentlichen Rezepte auf jeweils 2 Doppelseiten.

Rezept: Sauerkirsch-Sahne-Torte

Sauerkirsch-Sahne-Torte

Ich möchte natürlich nicht vorenthalten, was aus dem Tortenboden wurde. Eigentlich war eine Rote-Grütze-Torte geplant, doch die Grütze ging den Weg alles Irdischen. Gottseidank hatte ich noch eingelegte Sauerkirschen. Da wurde dann eben improvisiert. Die Rezeptidee mit dem Gelierzucker in der Sahne in der Mischung mit der Sauren Sahne war genial lecker, denn es gibt eine sehr fruchtig-erfrischende Note und lässt die Sahne etwas leichter wirken.

Rezept: Möhrensuppe mit Jakobsmuscheln

Möhrensuppe mit Jakobsmuscheln

Ich bin ja ein Möhrensuppenfan (hier, hier und hier schon 3 Versionen). Diese hier ist mit Abstand die edelste und wäre auch ein gelungener Auftakt für ein klasse Menü. Die Suppe wird gekocht und püriert (beim nächsten Mal ersetze ich die Hälfte der Brühe durch Weißwein, dann wird es bestimmt noch edler). Die Jakobsmuscheln warten mariniert und in Scheiben geschnitten im Kühlschrank und werden direkt auf die kochend heiße Suppe im Teller gelegt. Sie sind dadurch perfekt! Eine Spur glasig und ganz zart! Ich bin immer noch begeistert! Prädikat: empfehlenswert! Gleich noch ein Beitrag zum laufenden DKduW.

Kochbuch: GU Küchenbibliothek – Gemüse

GU Küchenbibliothek - GemüseWow, da habe ich doch eines der Bücher meiner Standard-Reihe noch gar nicht online vorgestellt. Dabei verwende ich alle Bücher aus der Küchenbibliothek sehr gerne. Denn angefangen mit einer 18-seitigen Warenkunde mit Besonderheiten des jeweiligen Gemüses, Tipps für Einkauf und Lagerung sowie Foto (damit man es auch ohne Schild erkennt) werden die wichtigsten Gemüsesorten vorgestellt. Danach wird auf die Besonderheiten der Küchentechniken und Hinweise für die Garmethoden auf 7 Seiten hingewiesen. Die eigentlichen Rezepte sind dann gegliedert nach Vorspeisen, Salaten, Suppen und Eintöpfen, Hauptgerichten und Beilagen. Pro Seite sind 1-2 Rezepte jeweils mit Foto vorgestellt. Dabei gibt es jeweils am Rand eine übersichtliche Zutatenliste sowie eine gut nachvollziehbare und untergliederte Arbeitsanleitung. Bei jedem Rezept ist immer eine Zubereitungszeit sowie Nährwerte angegeben.

Rezept: Knoblauch-Mascarpone-Dip

Knoblauch-Mascarpone-Dip

Wir haben gestern Fondue gemacht, ganz klassisch mit Schwein, Rind und Pute in Fleischbrühe. Dazu gab es Teufelsauce und die Bananensauce. Neu wurde dieser Knoblauch-Mascarpone-Dip getestet. WOW! Sehr cremig mit einer schönen Knoblauchnote, von der Schärfe für uns perfekt! Ideal zu Rind, auch zum Schwein nicht schlecht. Der Dip hat es damit in unser Standard-Fondue-Dip-Sortiment geschafft! Nur der Schnittknoblauch liegt noch im Winterschlaf und wurde daher weggelassen, da mir mein normaler Schnittlauch auf der Fensterbank irgendwie eingegangen ist. Genial lecker!

Drink: Gin and It

Gin and ItWir haben mal wieder gemixt. Einer der gewünschten Drinks war dieser Gin and It, der eigentlich nur aus Gin und Vermouth (bei uns ersetzt durch Martini) besteht. Beide werden verrührt und kühl gestellt. Optisches Highlight ist das im Tiefkühl gut gekühlte Glas, in dem der Drink anschließend serviert wird. Ein Drink aus der Kategorie Shooter.