Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: speisestärke

Rezept: Käsekuchen mit Aprikosen

Käsekuchen mit Aprikosen

Ich habe mal wieder für den Nachmittagskaffee gebacken. Ich wählte diesen fruchtigen Käsekuchen. Da ich es nicht einsehe, neuseeländisches oder sonstwoher importiertes Obst zu kaufen (ok – abgesehen von Zitrusfrüchten und Bananen), habe ich auf Dose zurückgegriffen. Auch die gewünschte Himbeermarmelade war nicht vorhanden, kurzerhand durch Johannisbeergelee ersetzt. Insgesamt genial lecker und superschnell verspeist. Ich kann leider nicht sagen, wie der Käsekuchen mit Aprikosen am nächsten Tag schmeckt, denn es blieb kein Krümel übrig.

Rezept: Himbeer-Quark-Torte

Himbeer-Quark-Torte

Mein Bruder hat mal wieder gebacken, fruchtig, „nur“ mit Quark. Nun ja, ich nahm dann ein extra kleines Stück der Himbeer-Quark-Torte und kann sagen: sehr lecker, schön fruchtig und mit einer ganz leichten Säure (die Himbeeren hätten noch etwas am Strauch vertragen). Der Biskuit ist ihm übrigens extra gut gelungen, denn laut Rezeptfoto ist er nur halb so dick. Wer eine glattere Oberfläche möchte: noch einen Tortenguss machen und darüber geben. Da ist ihm eine wundervolle Spätsommertorte gelungen.

Rezept: Sauerkraut-Paprika-Suppe

Sauerkraut-Paprika-Suppe

Nachdem wir letztes Jahr von der Sauerkrautsuppe mit Mandarinen so begeistert waren, wollten wir dieses Jahr eine andere Variante testen. Wieder wählten wir ein Dr. Oetker Rezept. Allerdings war diese Suppe nicht ganz so überzeugend, schön rezent, aber nicht so rund wie die mit Mandarinen. Da sie sehr dünn war, haben wir den Sauerkrautanteil deutlich erhöht.

Da ich das Buch lange nicht mehr in der Hand hatte, ist dieses Rezept mein Beitrag zum laufenden DKduW.

Rezept: Martinsgans

Martinsgans

Wir genossen heute mit Freunden aus dem Haus diese Gans als genial leckeres Martinsgansessen. Dazu hatten wir dieses als Weihnachtsgans mit Bratäpfeln betitelte Rezept ausprobiert. Geschickterweise konnten wir dadurch noch einen zweiten Backofen verwenden, um die Bratäpfel zu backen, denn die passten beim besten Willen nicht mehr in den Ofen. Dank der Fettreduzierkanne war die Sauce schnell sehr gut entfettet, wodurch es nicht ganz so schwer im Magen lag. Mitgebracht wurden Schneebällchen (saarländische Kartoffelknödel) und Rot-/Blaukraut. Ich steuerte noch neben Preiselbeeren ein Birnenchutney und ein Apfel-Kürbis-Chutney bei. Es war ein bombastisches Essen. Zum Nachtisch hatte ich noch einen Glühweinstern gebacken, der zum Kaffee wunderbar mundete. Ein herrlicher Nachmittag, der viel zu schnell vorbei war.

Rezept: Prinz-Eugen-Torte

Prinz-Eugen-Torte

Wir haben immer noch Sauerkirschen auf unserem Baum. Daraus haben wir für eine Studienfreundin, die am Wochenende zu Besuch kam, eine Prinz-Eugen-Torte gebacken. Die Basis bildet ein Rührteig. Der wird etwas ausgekratzt und das dann fein zerkrümelt. Die Kirschen werden entsteint und mit Speisestärke eingedickt. Dazu dann noch eine Haube aus Sahne, in die die Krümel untergehoben werden. Insgesamt genial lecker und sehr zu empfehlen!

Rezept: Pikantes Schweinefilet

Pikantes Schweinefilet

Wir haben mal wieder mit unserem Wok gekocht. Dieses Mal leckeres Schweinefilet mit Bambussprossen. Die vorgesehenen Mu Err Pilze wurden durch braune Champignons ersetzt, die ich noch übrig hatte. Im Original heisst das Gericht dann Yu Xiang Rou Si. Ergänzt haben wir es mit Chow Mein Nudeln, die wir gekocht und zum Schluss mit untergemischt haben, wodurch es auch ein wenig von seiner Schärfe verliert. Ein genial leckeres Essen!

Rezept: Filetstreifen in Sojasauce

Filetstreifen in Sojasauce

Ups, ich habe ja noch gar nicht unsere Fondueresteverwertung von Neujahr online gestellt. Wir haben das restliche Fleisch (Schwein und Rind) im Wok lecker angebraten mit Paprikastreifen in einer genialen Sauce. Dazu gab es Reis. Superlecker!! Laut Rezept war Rindfleisch vorgesehen, aber es passte so wirklich perfekt. Die Marinade wirkte erst sehr seltsam, aber das Fleisch war dadurch herrlich lecker.