Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: auflauf

Rezept: Nudelauflauf mit Rosenkohl und Hack

Als ich ein kleines Kind war, wurde immer mit Tüten gekocht. So schmeckte alles gleich. Ich brauchte eine sehr lange Zeit, um das komplett-alleine-Kochen für mich zu entdecken. Umso begeisterter bin ich von dem Anliegen von #wirrettenwaszurettenist (organisiert von Britta, Barbara und Tamara), das sich dieses Mal Aufläufen und Gratins widmet. Heuer stelle ich ein Gericht von meinem Mann auf das Büffet. Leider ist es optisch nicht der Burner, aber geschmacklich perfekt, vor allem für das hier vorherschende Schmuddelwetter. Probiert es einfach aus, wer es vegetarisch mag, ersetzt das Fleisch durch Räuchertofu. Schmeckte auch unserer großen Rosenkohlverächterin, was dieses Rezept echt auszeichnet – unser Familienprädikat: genial lecker!

Weitere sehr leckere Gerichte findet Ihr bei den MitretterInnen:

Rezept: Chicoréeauflauf mit Schinken

Wir lieben gratinierten Chicorée, dabei ist unsere liebste Version noch gar nicht online. Sie ist einfach nicht fotogen. Aber ich möchte sie Euch nicht länger vorenthalten. Denn das Rezept ist sooo einfach und simpel und trotzdem einfach genial lecker: Chicorée halbieren, mit Schinken umwickeln, mit Eierguss übergießen, gratinieren – fertig. Investiert in guten Schinken, der gewachsen ist und nicht aus Formfleisch besteht, das schmeckt man hier tatsächlich raus. Wer es gerne etwas deftiger möchte, der nimmt Lachsschinken. Hat bis jetzt noch jedem geschmeckt. Probiert doch mal!

Rezept: Fisch-Nudel-Auflauf

Fisch-Nudel-Auflauf

Guter Vorsatz Nummer 1 für 2008: öfters Fisch essen (nicht den Pseudo-Fisch der Kantine). Dafür suchten wir uns einen unkompliziert klingenden Auflauf aus mit zwei verschiedene Fischsorten. Ich war von dem Ergebnis begeistert, denn es schmeckte extrem lecker. Fische, Shrimps und Nudeln harmonierten wunderbar und die Tomaten, die wir ergattert hatten, schmeckten auch tatsächlich nach Tomate. Allerdings brauchte man einige Töpfe (Spülorgie) und die Vorbereitungszeit zog sich etwas. Also nicht wie angepriesen etwas für alle Tage, aber dennoch etwas zum Nachkochen, denn genial lecker war der Fisch-Nudel-Auflauf allemal.

Rezept: Gurken-Shrimps-Auflauf

Gurken-Shrimps-Auflauf

Blog-Event XIX: Garnelen, Scampi & Co.Hier stelle ich einen sehr leckeren Auflauf vor. In ihm verstecken sich neben Gurken und Shrimps auch noch Kartoffeln und eine kleine Zwiebel. Begossen wird das Ganze mit einer Eier-Sahne-Mischung, die überwiegend durch Dill sehr lecker aromatisiert wird. Im Sommer werde ich das Rezept wahrscheinlich mal mit Zucchini zubereiten, was ich mir auch sehr lecker vorstellen kann. Auf jeden Fall werde ich das mal wieder kochen.

Da ich Glück hatte, und erst jetzt Zeit, das Rezept zu bloggen, kann ich es gleich zum Blog-Event XIX: Garnelen, Scampi & Co einreichen.

Kochbuch: GU Küchenbibliothek – Aufläufe und Gratins

Küchenbibliothek - Aufläufe und GratinsKüchenbibliothek - Aufläufe und Gratins* Noch ein Buch aus der mittlerweile nicht mehr erhältlichen GU Küchenbibliothek: Aufläufe und Gratins. Wie in den anderen schon vorgestellten Büchern (Kartoffeln, Fisch und Meeresfrüchte) ist auch dieses Buch mal wieder umfassend: eine tolle Einführung über die Unterschiede von Gratin, Auflauf, Soufflé und Flan mit super Tipps, die zum gelingsicheren Kochen beitragen. Dazu eine Warenkunde über verschiedene Käse und Gewürze, die in diesen Gerichten eine tragende Rolle spielen. Im Rezeptregister hilft ein Wegweise schnell das passende Gericht (einfach, gut vorzubereiten, für Gäste z.B.) zu finden.

Jedes Rezept ist mit einem Foto versehen, oft auch die Zwischenschritte mit Foto bebildert. Gelegentlich findet sich eine Getränkeempfehlung zum Rezept. Die Zutatenliste ist übersichtlich und die Rezepte gut nachvollziebar beschrieben mit deutlich untergliederten Arbeitsschritten, auch die ungefähre Arbeitszeit wird angegeben. Für Ernährungsbewusste sind die Kalorien- und Nährwertangaben vermerkt.

Rezept: Maultaschenauflauf

Maultaschenauflauf

Ein perfektes Gästeessen: Maultaschen in einem Bett aus Spinat, dazu frische Tomaten und eine leckere Käsekruste. Fehlen nur noch die richtigen Leute und ein netter Abend kann starten. Das Essen ist mittlerweile ein Klassiker bei unseren Spieleabenden. Laut Originalrezept gehört eine Mehlschwitze dazu, ich selber benutze nur Saure Sahne und finde es so ein wenig frischer und auch leichter. Die Vorbereitungszeit ist in etwa 40 Minuten erledigt und die Küche schon wieder sauber, wenn der erste klingelt, also einfach: perfekt.

Rezept: Bohnen-Tomaten-Auflauf

Bohnen-Tomaten-Auflauf

Resteverwertung kann extrem lecker sein, wie ich hier beweise: Ich habe alle Reste der letzten Tage zu einem wundervollen Auflauf verarbeitet. Wenn man ihn frisch kocht, macht er etwas Arbeit, da fast alles vorgekocht ist. Aber es lohnt sich! Gleichzeitig stelle ich hier mal eine figurfreundlich – vegetarisches Gericht vor. Ok, optisch mal wieder kein Highlight, dafür lecker und figurfreundlich. Hier also mein letztes Bohnengericht aus dieser Ernte: