Press "Enter" to skip to content

Rezept: Topinambursuppe mit Speck

Topinambursuppe mit Speck

Wir hatten wieder Topinambur in der Biokiste. Da die meine Mädels lange nicht gegessen hatten, begann ich wieder mit einer Suppe, um sie auf den Geschmack zu bringen (püriert, nicht erkennbar. Erst wenn es schmeckt, erzähle ich, was drin ist – funktioniert meistens). Ich hatte vor längerer Zeit schon mal ein anderes Rezept getestet. Dieses hier ist etwas weniger gehaltvoll, auch günstiger, da ein Teil durch Kartoffeln ersetzt wird. Meine Mädels waren wieder begeistert und sind von Topinambur echt angetan, darf es für sie mal wieder geben.

Zutaten

Für 4 Teller

  • 400 g Topinambur
  • 100 g Kartoffel
  • 2 Schalotten (100 g)
  • 2 EL Butter
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 125 g Sahne
  • 4 Scheiben Frühstücksspeck
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 TL Chiliflocken

Zubereitung

  1. Topinambur und Kartoffeln schälen und grob würfeln, die Schalotten schälen, fein würfeln.
  2. Butter in einem Topf zerlasen, darin die Würfel anschwitzen, mit der Brühe ablöschen.
  3. Bei mittlerer Hitze abgedeckt 20 Minuten garen lassen.
  4. Dann die Sahne aufgießen und offen weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  5. In der Zwischenzeit in einer Pfanne ohne Fett den Speck auslassen. Dann auf einem Küchenkrepp entfetten.
  6. Die Suppe fein pürieren, ggf. nochmal passieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Chili abschmecken.
  7. Mit Speck garniert servieren.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten unterbrochene Arbeitszeit + 30 Minuten Kochzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Jahreszeitenküche für die Familie, S. 145

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.