Press "Enter" to skip to content

Rezept: Sauerkrautrisotto

Sauerkraut-Risotto

Schon ewig liegt dieses Rezept von Lamiacucina in meiner Nachkochliste. Gestern war endlich der Sauerkrautstand wieder auf dem Markt. Der ist bei noch nicht geschmolzenen Schnee- und Eismassen zwar weiter deutlich verkleinert, aber immerhin, es gab wieder Sauerkraut! Die Große ist da eigentlich nicht so der Fan von, aber in dieser Version hat sie es geliebt! Das nächste Mal mache ich etwas mehr, war von der Menge sehr knapp für uns drei. Ich hatte noch Lorbeer und Nelke ergänzt, war herrlich ausgewogen und rund, tolles Rezept!!! Danke!

Zutaten

Für 2-3 Personen

  • 200 g Risotto-Reis (Arborio genommen)
  • 1 Schalotte
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 30 g Butter
  • Olivenöl
  • 150 ml Weißwein
  • 100 g Sauerkraut
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken
  • 20-40 g Parmesan
  • 50 g Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Reis abwiegen, Schalotte schälen, fein hacken. Gemüsebrühe aufsetzen. Die Hälfte der Butter mit etwas Olivenöl in einem Topf zerlassen, darin Schalotte und Reis anschwitzen, mit der Hälfte des Weißweins ablöschen. Sauerkraut zerpflücken, ggf. noch mit einer Schere etwas klein schneiden.
  2. Einkochen lassen, den restlichen Weißwein mit Sauerkraut zugeben. Unter Rühren erneut einköcheln lassen. Dann Lorbeer und Nelken einlegen, die Gemüsebrühe schöpfkellenweise zugeben, unter Rühren jeweils einköcheln lassen.
  3. Sobald der Reis bissfest ist (dauerte bei mir etwa 20 Minuten), den Topf vom Herd nehmen. Lorbeer und Nelken heraussuchen, Parmesan darüber hobeln, restliche Butter mit der Schlagsahne zugeben, gut umrühren, etwa 2 Minuten ruhen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 35 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Lamiacucina

3 Comments

  1. Das Rezept kommt auch auf meine Nachkochliste!
    Aber bei dem Anblick des Fotos bekomm ich Heißhunger auf Milchreis!!

  2. Eva Klacna Eva Klacna

    Dankeschön für Rezept ist wunderbar

    • @ Eva: danke, freut mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.