Press "Enter" to skip to content

Rezept: Rhabarber-Baiser-Kuchen

Rhabarber-Baiser-Kuchen

Aprilfrisch - das regionale Event von S-Küche (Einsendeschluss 1. Mai 2014)Heute am 1. Mai gab es Rhabarber-Baiser-Kuchen mit lieben Freunden, die leider gerade ausziehen. Meine Mädels sind schon ganz traurig und haben heute morgen fleißig mitgeholfen, den Kuchen vorzubereiten. Der Kuchen ist frühlingsfrisch, ich habe den Teig etwas aufgepeppt und neben echter Vanille (statt Vanillezucker) auch noch die Schale einer Zitrone hinein gerieben. Leider habe ich den Kuchen in einem kleineren Blech gemacht, das in meinen Auszug passt, da ist der Teig etwas zu dick geraten. Deswegen würde ich die Rhabarbermenge etwas erhöhen (vorbereitet statt unvorbereitet), das würde reichen. Reicht dann für die größere Kaffeerunde, schmeckt lauwarm serviert am besten!!

Zutaten

Reicht für 1 Backblech

Für den Teig:

  • 6 Eigelb (M)
  • 150 g Zucker
  • 200 g Butter, zimmerwarm
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Bio-Zitrone, nur die Schale
  • 450 g Mehl, Typ 405

Für den Rhabarber:

  • 1,5 kg Rhabarber, vorbereitet gewogen (braucht ca. 2 kg gesamt)
  • 100 g Zucker

Für den Baiser:

  • 6 Eiweiß (M)
  • 100 g Zucker
  • 100 g geschälte. gemahlene Mandeln

Zubereitung

  1. Eier trennen. Die Eigelbe mit Zucker schaumig rühren, die Butter einrühren. Vanille längs aufschlitzen, Mark herauskratzen, zur Buttermasse geben. Die Zitrone heiß abspülen, trocknen, die Schale abreiben und zugeben, alles gut verrühren.
  2. Mehl zugeben, verkneten und in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten kalt stellen.
  3. Rhabarber in der Zeit putzen, schälen, in ca 1 cm dicke Stücke schneiden (ich habe die dicken Stangen längs halbiert). Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech (ein normales) einfetten, mit etwas Mehl bestäuben.
  4. Den Teig glatt darauf ausrollen (ich mache das immer direkt im Blech auch mit den Fingern), dabei einen ca 2 cm hohen Rand formen.
  5. Jetzt den Teig 5 Minuten auf der untersten Schiene vorbacken. Den Zucker unter den Rhabarber rühren.
  6. Das Blech aus dem Ofen nehmen, den gezuckerten Rhabarber auf dem Boden verteilen und weitere 15-20 Minuten backen bis der Rhabarber weich ist.
  7. In der Zwischenzeit die Eiweiße zu steifen Eischnee schlagen, dabei den Zucker gegen Ende einrieseln lassen, zuletzt die gemahlenen Mandeln unterheben.
  8. Den Baiser auf dem heißen Kuchen verteilen und weitere 8 Minuten backen, bis der Baiser gebräunt ist. Dabei öfters mal kontrollieren, damit nichts verbrennt.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: etwas anspruchsvoller

Quelle: etwas variiert nach Falken – Obstkuchen, S. 24

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.