Press "Enter" to skip to content

Rezept: Käsekuchen mit Rhabarber

Käsekuchen mit Rhabarber

Garten-Koch-Event Mai: Rhabarber [31.05.2015]Gerade hat Rhabarber Hochsaison. Meine Mädels beschwerten sich schon, weil die den Rhabarber wirklich lieben und wir die Pflanze am Anfang etwas geschont haben. Also haben wir am Wochenende daraus ein Käsekuchen mit Rhabarber gebacken, für den die Große den Rhabarber erst ernten und dann komplett vorbereiten durfte. Ich war bei dem Rezept erst skeptisch wegen des Verhältnisses von Quark zu Rhabarber, aber es passt, ganz wunderbar! Einfach ein genial leckerer Sonntagskuchen!! Meine Empfehlung für Pfingsten! Weil dieser Kuchen so lecker schmeckt, darf er gleich mit zum Rhabarber-Event im Gärtner-Blog, wieder ausgerichtet von Sus.

Zutaten

Reicht für eine 26-cm-Form

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl (Typ 550 genommen, 405 geht auch!)
  • 125 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei (M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio-Zitrone (nur die Schale)

Für den Belag:

  • 100 g Butter (oder Margarine)
  • 150 g Zucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 2 Eier (M)
  • 500 g (Mager-)Quark (gut abgetropft)
  • 80 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 500 Gramm Rhabarber vorbereitet gewogen, ca 550 g vorher

Außerdem:

  • Fett für die Form
  • Backpapier + Backlinsen

Zubereitung

  1. Mehl mit Buttter, Zucker, Ei in eine Schüssel geben, Salz zugeben. Die Zitrone heiß abspülen, abtrocknen und die Schale mit in die Schüssel abreichen. Rasch verkneten, in eine Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank kühl lagern.
  2. Die Form einfetten, den Kühlschrank auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Für den Belag den Rhabarber schälen in ca 2 cm lange Stücke schneiden. Dicke Stangen evtl vorher längs halbieren.
  4. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Vanille längs aufschlitzen, das Mark mit zur Butter kratzen und unterrühren.
  5. Die Eier trennen, das Eigelb unter die Butter rühren. Magerquark unterrühren.
  6. Den Mürbeteig in die Form bröseln, festdrücken und dabei einen ca 3 cm hohen Rand formen. Mit Backpapier über dem Teig abdecken, Backlinsen darauf verteilen und den Teig 5 Minuten blind backen, Backpapier mit Backlinsen rausnehmen.
  7. Während der Teig im Ofen ist, die Speisestärke mit Backpulver mischen, rasch unter den Teig rühren, Eischnee schlagen und gemeinsam mit dem Rhabarber unter die Quarkmasse heben.
  8. Den Belag auf den Teig gießen und auf der 2. Schiene von unten 60 Minuten backen, evtl etwas abdecken, wenn es zu dunkel wird.
  9. Abkühlen lassen und aus der Form lösen. Schmeckt auch am nächsten Tag noch.

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten Arbeits- + 60 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach, ggf. einfach etwas mehr Zeit lassen

Quelle: gefunden im www

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.