Press "Enter" to skip to content

Rezept: Bananen-Schokoladen-Muffins

Bananen-Schokoladen-Muffins

Meine Große hat zu ihrem Kuchenbasar nicht nur Schoko-Gugelhupf, Käsekuchen sondern eben auch diese Bananen-Schokoladen-Muffins mitgebracht, die wir nach dem Rezept für den Bananen-Schokoladen-Kuchen adaptiert und dann gebacken haben. Reicht für 12 Muffins (natürlich haben wir mehr gemacht). Die Muffins kamen supergut an, wie überhaupt auch die anderen beiden Kuchen. Die Kinder waren stolz und es wurde auch einiges für Nepal gespendet!

Zutaten

Reicht für 12 Muffins

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 Messerspitze Natron
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Eier (L)
  • 2-3 Bananen (je nach Größe)
  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die Schokolade in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen. Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Papierförmchen in die Muffinsform verteilen
  2. Mehl mit Kakao, Backpulver, Natron, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen.
  3. Die Vanille längs aufschneiden, das Mark in eine zweite Schüssel kratzen, das Öl zugeben, mit den Eiern verquirlen. Die Bananen zermatschen und mit Zitronensaft vermischen. Den Bananenmatsch unter die Eier rühren.
  4. Jetzt die trockenen Zutaten sehr kurz mit der geschmolzenen Schokolade unter die feuchten Zutaten mischen, so dass es gerade vermischt ist. Den Teig auf die Formen verteilen.
  5. Auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 15 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: variiert nach dem Rezept für Bananen-Schokoladen-Kuchen

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.