Press "Enter" to skip to content

Rezept: Griechischer Osterkranz

Griechischer Osterkranz

Bei uns gab es an Ostern diesen griechischen Osterkranz. Wir schätzen ja inzwischen die schwedische Eigenart, Kardamom mit in den Teig zu backen, also waren meine Kinder auch Anis gegenüber aufgeschlossen. Aber der Anis wird uns nicht nachhaltig begeistern. Der Teig ist schön fluffig, aber das nächste Mal nehmen wir wieder Kardamom. Das Rezept haben wir ohnehin sehr abgewandelt. Die Form war bei uns mit 28 cm sehr ausgelastet, 32 cm wäre zu groß gewesen. Auch die Ofentemperatur haben wir angepasst, genauso wie die Backzeit. Ich habe Euch unten die Änderungen schon angegeben, denn schlecht ist es nicht. Einfach probieren!

Zutaten

Reicht für eine 28-cm-Kranzform

  • 750 g Weizenmehl (Typ 405 oder 550)
  • 1 Würfel Hefe (42g)
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 3 gehäufte EL Zucker
  • 1 TL Anis-Samen
  • 3 Eier (M)
  • 1 Bio-Zitrone (nur die Schale)

außerdem:

  • Fett für die Form
  • Sahne zum Bestreichen
  • 2 EL Hagelzucker

Zubereitung

  1. Das Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine sieben, eine Vertiefung hinein drücken. Die Milch hinein gießen und die Hefe hinein bröseln.
  2. Zucker am Rand verteilen. Mit einem Tuch abdecken, bis die Hefemilch anfängt, erste Blasen zu schlagen. In der Zwischenzeit den Anis im Mörser fein mahlen und die Zitrone heiß abwaschen und trocknen.
  3. Sobald die Milch Blasen schlägt, Eier, gemahlenen Anis zugeben. Die Zitrone dünn so abreiben, dass nur das Gelbe abgerieben wird, mit zum Mehl geben.
  4. Jetzt in der Küchenmaschine erst langsam und dann für etwa 3 Minuten auf höchster Stufe und danach nochmal langsam für ca 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Mit einem Küchentuch abdecken und entweder in einer Plastikschüssel über Nacht oder im Raum etwa 2 Stunden gehen lassen. Sobald sich das Volumen deutlich vergrößert hat, die Form einfetten.
  6. Sollte der Teig im Kühlschrank gegangen sein, ihn aus dem Kühlschrank nehmen und wieder Raumtemperatur annehmen lassen. Dann alles zu einem Strang verkneten und daraus einen Ring formen, in die Springform legen. Alles nochmal abgedeckt mindestens 1 Stunde gehen lassen.
  7. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten backen. Den Ofen an lassen, den Kranz aus der Form lösen und auf einem Backrost würzen. Mit Sahne (oder alternativ 1 Eigelb) bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreichen. Für weitere 10 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 2 Stunden Arbeits- + 6 Stunden Ruhe- + 45 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: langwierig aber einfach

Quelle: Brot und Brötchen, S. 68

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.