Press "Enter" to skip to content

Rezept: Kürbis-Lauch-Gratin

Meine Mädels lieben Kürbis, da können wir gar nicht genug Kürbis-Rezepte ausprobieren. Als wir über ein Rezept für Kürbis-Lauch-Gratin stolperten, musste das natürlich ausprobiert werden. Meine Mädels waren ganz begeistert, denn alle bevorzugten Gemüsesorten sind darin enthalten. Es schmeckte uns genial lecker! Ein perfektes Herbst- und Wintergericht. Vor allem schätzen wir die unkomplizierte Vorbereitung und die gemeinsame Zeit, die uns der Ofen schenkt.

Zutaten

Für 6/p>

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Lauch
  • 250 g Möhren
  • 1 kg Kürbis (ich: Hokkaido, 1 kleiner)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Rübensirup
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Stück Ingwer, etwa 1 cm
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Kürbiskerne
  • 100 g Parmesan
  • 4 Eier (L)
  • 200 g Schlagsahne
  • Muskatnuss, frisch gemahlen

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Lauch längs halbieren, Wurzeln intakt lassen. Unter fließendem Wasser gründlich waschen, vor allem zwischen den einzelnen Blättern. Möhren schälen, in Scheiben schneiden. Kürbs waschen, halbieren, Kerne heruas kratzen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden.
  2. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen, darin Kürbis und Möhren anschwitzen, mit Rübensirup beträufeln. Lauch und Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben. Alles weiter dünsten. Ingwer schälen und fein hacken, zugeben. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und komplett einkochen lassen. Alles pikant mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Kürbiskerne in einer anderen beschichteten Pfanne anrösten. In einer extra schüssel den Parmesan reiben, mit den Eiern und der Schlagsahne verquirlen. Den Guss mit Salz und Muskat würzen.
  5. Den Gss mit der Hälfte der Kürbiskerne unter das Gemüse mischen, alles in eine Auflaufform geben. Die restlichen Kürbiskerne darüber verteilen. Das Gratin mit dem Auf der 2. Schiene von unten 40 Minuten gratinieren. Warm servieren.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten Arbeits- + 40 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Köstlicher Kürbis, S. 45

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.