Press "Enter" to skip to content

Rezept: Nudeln mit Sauerkrautrahm

Weiter geht es mit den Pastarezepten, hier mal eine Version mit Sauerkraut. Frisch eingemacht enthält es neben Vitaminen auch schützende Milchsäurebakterien (dann braucht man auch die beworbenen Joghurts nicht). Ich habe ein schnelles Rezept von Tim Mälzer als Grundlage für meine Version der Nudeln mit Sauerkrautrahm genommen. Nehmt kurze Nudeln, die Sorte ist eigentlich egal, passt bei diesem Rezept allerdings besser. Ein unkompliziertes Winteressen!

Zutaten

Reicht für 4 Personen

  • 100 g durchwachsener Speck in Scheiben
  • 2 Frühlingszwiebeln (normale lt. Rezept)
  • 500 g Sauerkraut
  • 300 g kurze Nudeln
  • Salz
  • 4 El Olivenöl
  • 1 El Butter
  • 1/2 El Zucker
  • 100 ml Geflügelbrühe
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Bund glatte Petersilie (keine bekommen – weggelassen)
  • Pfeffer
  • 1 TL Kümmel

Zubereitung

  1. Salzwasser für die Nudeln aufsezten. Die Nudeln darin nach Packungsangabe kochen, abgießen.
  2. Während das Salzwasser warm wird den Speck würfeln. Frühlingsziebeln putzen und in Ringe schneiden, dabei das Grün separat lagern. Sauerkraut zerzupfen und ggf. etwas zerschneiden (macht insb. bei Kindern das Essen hinterher leichter).
  3. In einem Topf die Butter zerlassen, darin den Speck anbraten. Speck auf einem Küchenkrepp entfetten. Im gleichen Topf das Öl erhitzen, darin das Sauerkraut mit den Zwiebeln (weißes und hellgrünes) anschwitzen, mit dem Zucker bestreuen und etwas karamellisieren lassen. Mit der Brühe ablöschen, einkochen lassen und mit Sahne aufgießen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Kümmel (ggf. gemahlenen nehmen oder im Mörser zerstoßen) abschmecken.
  4. Die Nudeln mit dem Speck unter den Sauerkrautrahm mischen, servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 40 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: etwas variiert nach Tim Mälzer

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.