Press "Enter" to skip to content

Rezept: Erdbeer-Zitronen-Konfitüre

Wir alle sehnen uns hier nach dem Frühling. Richtig Winter wird es wohl nicht, die Schneeglöckchen sind ebenso wie die ersten Krokusse schon fast verblüht. Da passt es wunderbar, dass Zorra mit dem Blogevent Zitrusfrüchte den Winter überbrücken will. Ich stelle eine Erdbeer-Zitronen-Konfitüre dazu, die wir letzten Sommer eingekocht hatten, aber ich bis jetzt noch nicht in den Blog bringen konnte. Wer es aktuell danach gelüstet, kann bei Erdbeeren auf TK-Ware zurückgreifen (achtet auf die Herkunft dabei!). Die Zitrone schmeichelt der Erdbeere und je später das Glas geöffnet wird (gerade das letzte aufgemacht), desto mehr kommt die Zitrone durch. Lasst es Euch schmecken!.

Zutaten

Für 6×250 ml Gläser

  • 950 g Erdbeeren
  • 2 Bio-Zitronen
  • 500 g Einmachzucker 2:1
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren waschen, putzen, verlesen und ggf. Druckstellen ausschneiden. Je nach Größe vierteln oder halbieren und in einen großen Topf geben. Die Zitronen heiß waschen, trocknen. Die Zitronen abreiben und die Schale zu den Zitronen geben. Dann die Zitrone filetieren, dafür mit einem Messer alles weiße abschneiden und die Filets aus den Trennhäuten schneiden. Die Zitronenspalten zu den Erdbeeren geben.
  2. Die Vanille längs aufschneiden, Mark herauskratzen, Mark und Schote zu den Erdbeeren geben. Den Zucker zu den Früchten geben und alles gut vermischen. Deckel drauf und mindestens 2 Stunden, besser über Nacht stehen lassen.
  3. Die Gläser vorbereiten. Unter Rühren langsam aufkochen, dabei 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Vanilleschote entfernen, die Früchte pürieren, Schaum abschöpfen. Mit einem Trichter in die vorbereiteten Gläser füllen, darauf achten, dass der Rand sauber bleibt. Mit dem Deckel verschließen, für 5 Minuten auf den Deckel stellen, umdrehen und abkühlen lassen. Kühl und dunkel lagern.

Zubereitungszeit: etwa 30-35 Minuten Arbeitszeit (bei frischen Früchten) + mind. 2 Stunde Wartezeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Homemade, S. 11

One Comment

  1. Köstlich! Und stimmt Konfitüre darf ruhig etwas „ziehen“.

Schreibe einen Kommentar zu zorra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.