Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Plätzchen

Rezept: Stollenplätzchen

Stollenplätzchen

Hier mal eine interessant Variante der klassischen Stollen als Plätzchenform. Der Teig ist super und auch die Füllung schnell gemacht. Nur das Umsetzen auf das Blech ist doch recht kniffelig, wir mussten da etliche nachformen. Dafür schmecken sie umso besser. Die im Rezept angebene Backzeit von 20 Minuten ist mir zu lang (daher etwas mehr Puderzucker, die Rosinen waren sehr dunkel), das werde ich beim nächsten Mal kürzen.

Rezept: Kinderausstecher

Kinderausstecher

Ich hatte von einer Freundin und ihrer 2 1/2-jährigen Tochter Besuch. Wir hatten Lust auf einige Plätzchen. Damit es nicht schlimm ist, wenn sie etwas von dem Teig nascht, haben wir diesen eierfreien Plätzchenteig vorbereitet. Damit sie wirklich alles naschen kann und wir nicht die ganze Zeit aufpassen müssen, haben wir die Plätzchen nur mit Milch bestrichen. Zum Verzieren fanden wir neben gehackten Mandeln noch Pistazien und Zuckerstreusel. Wir hatten wirklich einen wunderschönen Nachmittag. Lecker sind die Plätzchen allemal.

Rezept: Miniflorentiner

Miniflorentiner

Lecker!! Florentiner sind fast immer der Renner. Ich hatte vor Jahren schon mal selber welche gebacken und in Erinnerung blieb mir das Schrubben des völlig verdreckten Bleches und Backofens, da mir der Guß überall hingelaufen war. Als Alex das jetzt wieder vorschlug war ich zunächst wenig begeistert. Da mein Ofen jetzt aber über Pyrolyse verfügt und sich somit selber putzt, habe ich mich überreden lassen. Ich war begeistert. Denn diese Miniflorentiner sind nicht nur superlecker, sie machen auch kaum Arbeit und vor allem keinen Dreck! Das gibt es ab sofort öfter!

Rezept: Zimtsterne

Zimtsterne

Ich weiß gar nicht, wo ich dieses Rezept herbekommen habe. Aber es ist wirklich das einzige Rezept, das ich besitze, wo die Zimtsterne nicht schon am Folgetag eine Härte haben, mit der man problemlos Nägel in die Wände schlagen kann. Durch den Trick mit dem reingeriebenen Apfel bekommen sie nicht nur eine leckere frische Note, sondern bleiben auch nach einigen Tagen noch herrlich aromatisch und weich. Nachbacken empfohlen!

Rezept: Bananenküsse

Bananenküsse

Diese Plätzchen tragen ihren Namen wirklich zu recht. Sie sind herrlich aromatisch durch die Bananen in Kombi mit den gemahlenen Haselnüssen. Dazu dann ein leckerer Schokoüberzug (ich empfehle Zartbitter!): genial lecker!! Einziger Nachteil: durch den geringen Zuckeranteil sollten sie im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sie nicht so haltbar sind. Meistens sind sie aber eh schnell weggegessen.

Rezept: Feine Butterplätzchen

Feine Butterplätzchen

Hier mal die klassischen Ausstecherle. Einfach, lecker, klassiche Adventsbäckerei. Der Teig ist sehr schnell geknetet, allerdings braucht er doch 2 Stunden Ruhezeit. Je mehr Ausstecherförmchen man besitzt, umso mehr Spass haben nicht nur die Kinder… Zum Verzieren haben wir hier neben Zuckerperlen und -streuseln auch Hagelzucker und gehackte Pistazienkerne verwendet, der Phantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Im Foto sind mal einige schöne Plätzchen abfotografiert, die Dekovielfalt war natürlich größer!

Ich hatte mit dem Teig erst mit pi-mal-Daumen angefangen. Bei diesem Rezept sollte man sich allerdings wirklich an die Mengen halten, dann gelingt es sicher.

Rezept: Schokobusserl

Schokobusserl

Hier das erste Rezept, das ich mit meiner Freundin Alex zusammen gebacken habe. Extrem leckere und superschokoladige Schokobusserl. Sie bestehen aus einem Rührteig, der dank der Küchenmaschine wieder sehr schnell zusammengerührt ist. Danach folgt eine Ruhezeit, die man ja auch mit anderen Teigzubereitungen füllen kann. Das Formen der Bällchen, die zu kleinen Fladen verlaufen ist etwas kniffelig, hat man aber schnell raus.