Press "Enter" to skip to content

Jahr: 2016

Rezept: Überbackenes Baguette mit Tomaten

Überbackenes Baguette mit Tomaten

Ich war mit meinen Mädels einkaufen. In der Tiefkühltruhe entdeckten sie dort fertig belegte Baguettes, die nur noch aufgebacken werden müssen. „Warum kauft jemand denn sowas?“, war die erste Frage. Doch dafür war dann unser Abendessen schnell klar. Die zwei einigten sich noch auf den Belag: Tomaten, Frischkäse und Ziegenkäse zum Überbacken. Brötchen wurden beim Bäcker um die Ecke auch noch eingekauft. Der Rest ging schnell. Schmeckte auch noch besser als Fertigessen. Außerdem noch viel gesünder. Kann natürlich nach Belieben variiert werden (Pilze, Schinken, Salami,…), probiert doch mal! Naja, kinderleicht war es auch, denn ich durfte nur den Ofen bedienen, den Rest erledigten tatsächlich die Kinder.

Rezept: Klassisches gemischtes Gulasch

Klassisches gemischtes Gulasch

Bei dem aktuellen Schmuddelwetter liebe ich einfach Schmorgerichte, also ließ ich mich von dem gemischten Gulasch beim Metzger verführen. Ich habe dieses Mal ein sehr klassisches Gulasch. Ich hatte mich von einem Rezept von Alfons Schuhbeck inspirieren lassen. Ich habe einfach noch etwas mehr Gemüse reingeschmuggelt. Bei uns gab es ganz klassisch dazu Nudeln. Sogar meine kleine Fleischverächterin hat sich 2-3 Stückchen Fleisch zu dem Gemüse geangelt. Es schmeckte uns allen, einfach mal wieder genial lecker!

Rezept: Kürbissuppe mit Ingwer

Kürbissuppe mit Ingwer

Wir hatten noch Kürbis aus dem alten Garten, die wir so langsam noch genießen. Ich hatte mir dafür ein Rezept von Gabi ausgesucht. Das Rezept für Kürbissuppe mit Ingwer funktioniert genauso gut im normalen Kochtopf. Es schmeckte uns genial lecker. Danke dafür! Ein richtig gutes, gelingsicheres Rezept für eine leckere vegane Kürbissuppe. Gleich mein erster Beitrag dieses Jahr zum:

tierfreitag

Rezept: Sauerbraten mit Rotweinessig

Sauerbraten mit Rotweinessig

Bei uns gab es dieses Jahr auch wieder Sauerbraten über die Weihnachtsfeiertage. Im Rahmen des Umzugs habe ich auch den Metzger gewechselt, der mir ein wunderbaren Rinderbraten zurück gelegt hatte. In den letzten Jahren hatte ich entweder klassischen oder schwäbischen (nach Vincent Klink) Sauerbraten vorbereitet. Dieses Jahr wollte ich mal ein neues Rezept testen und mich für Sauerbraten mit Rotweinessig entschieden. Verzeiht, dass ich Euch kein Foto vom angerichteten Teller gemacht hatte, wir feierten Weihnachten und ich wollte gerne mit meinen Gästen essen. Wir waren alle begeistert und sogar meine Kleine möchte das gerne nochmal essen.
Außerdem habe ich damit für mich auch ganz klar die Frage von Tina beantwortet: Nelken gehören nicht nur zu orientalischen oder weihnachtlichen Gerichten sondern auch in Klassiker wie Sauerbraten.