Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: nudeln

Rezept: Nudeln mit Spinat-Käse-Sauce

Nudeln mit Spinat-Käse-Sauce

Unsere beiden Mädels sind richtig große Pettersson und Findus-Fans. Daher kochen wir gerne aus dem passenden Kinderkochbuch. Unsere können noch nicht lesen, daher wird oft geschaut, was Findus in Büchern oder in den Filmen auf DVD so isst. Nudeln essen ja auch die eher zurückhaltenden Kinder in unserem Freundeskreis, aber wenn auch Findus das mag… Der große Vorteil an diesem Rezept: es kann komplett aus dem Vorrat gekocht werden, geht fix und schmeckt eigentlich (fast) allen Kindern. Spinat lieben meine ja ohnehin und der Appetit steckt dann an. Das Foto hat übrigens die Große gemacht, Mama hat nur den Ausschnitt noch festgelegt. Sie wird eindeutig mal ein Foodie 😉

Rezept: Schnelle Tomatensauce

schnelle Tomatensauce

Auch Tochter Nr. 2 erobert sich sehr langsam die kulinarischen Genüsse. Diese schnelle Tomatensauce kam auch bei der Großen sehr gut an. Sehr simpel, sehr schnell zubereitet muss sie einfach nur 20 Minuten köcheln. Da ich bei der Kleinen noch etwas vorsichtig bin, was den Weizen betrifft, habe ich im Bioladen diese Dinkel-Vollkorn-Fusilli bekommen, die sie recht gut mit den Fingern essen kann. Von der Tomatensauce habe ich für die ganz Kleine abgenommen, ehe ich die Butter und den Parmesan zugegeben habe. Die Große bekam es dann ohne Basilikum. Für sie sind Kräuter, die größer als subatomar gehackt wurden momentan eine „Fussel“, die jeweils diskutiert werden muss, ob sie denn mitgegessen werden kann und muss. Also lasse ich Kräuter für sie momentan weg, da sie eh ein total unkomplizierter Esser ist. Ein familientaugliches Rezept, das auch den kleinsten Babys schmeckt.

Rezept: Estragonfettuccine mit Hühnerlebersugo

Estragontagliatelle mit Hühnerlebersugo

Die Hühnerlebern bei unserem Geflügelstand haben mich schon lange angelacht. Jetzt fanden wir ein passendes Rezept. Dazu machten wir Estragonfettuccine statt grüner Bandnudeln, was uns sehr gut gefiel. Die Sauce ist ohnehin ein Knüller, die Leber harmoniert wunderbar mit der Tomatensauce und wird durch den Estragon in den Nudeln schön begleitet. Wer normale Fettuccine nimmt, sollte etwas Estragon an die Sauce geben. Da man momentan noch keine richtig aromatischen Tomaten bekommt, griffen wir auf italienische Dosentomaten zurück, die viel aromatischer sind, als die deutschen Supermarktdosen. Einfach mal wieder genial lecker!

Rezept: Estragonfettuccine

Estragonfettuccine

Wir hatten uns mit Freunden zum Kochen verabredet. Wir wollten schon lange mal wieder selber Nudeln machen. Da gleichzeitig mein Estragon im Kräuterkasten wucherte, sollte dieser eingedämmt werden. Wir entschieden uns für ein Rezept für Frühlingskräuternudeln, hier werden eigentlich 120 g Kräuter verwendet und die Nudeln dann nur mit Olivenöl, Butter und Parmesan angerichtet. Da wir allerdings ein Hähnchenlebersugo dazu geplant hatten und Estragon ja recht dominant ist, haben wir die Kräutermenge auf 40 g reduiert. Wir waren total begeistert und werden es mit anderen Krätern mal wiederholen.

Rezept: Fisch-Nudel-Auflauf

Fisch-Nudel-Auflauf

Guter Vorsatz Nummer 1 für 2008: öfters Fisch essen (nicht den Pseudo-Fisch der Kantine). Dafür suchten wir uns einen unkompliziert klingenden Auflauf aus mit zwei verschiedene Fischsorten. Ich war von dem Ergebnis begeistert, denn es schmeckte extrem lecker. Fische, Shrimps und Nudeln harmonierten wunderbar und die Tomaten, die wir ergattert hatten, schmeckten auch tatsächlich nach Tomate. Allerdings brauchte man einige Töpfe (Spülorgie) und die Vorbereitungszeit zog sich etwas. Also nicht wie angepriesen etwas für alle Tage, aber dennoch etwas zum Nachkochen, denn genial lecker war der Fisch-Nudel-Auflauf allemal.

Kochbuch: Teubner – Das große Buch der Teigwaren

Teubner - Das grosse Buch der Teigwaren* Das Buch habe ich passend zu einer Pastamaschine zu Weihnachten bekommen. Doch in diesem Buch geht es um mehr: Pasta, Gnocchi und Knödel. Es ist ein wunderbar gestaltetes Buch, das viel um das Thema Teigwaren an Informationen bringt. Sei es die Geschichte, eine Übersicht über die unendliche Vielfalt der Pasta, Infos zu den wichtigsten Zutaten, etc. Dazu kommt dann eine unendliche Vielfalt an Grundrezepten, die wiederum vielfältig abgewandelt werden können. Das Ganze dann wieder versehen mit Infos, welches Grundrezept für welche Variante denn die geeignetste ist. Die einzelnen wichtigen Arbeitsschritte werden beim Grundrezept mit Foto bebildert dargestellt und die wichtigsten Fallstricke auch erläutert.

Rezept: Chicoréesauce

Chicoréesauce

Das ist eine meiner Lieblingsalternativen zu Tomatensauce bei Pasta: Hähnchen wird kurz angebraten, beiseite gestellt, der Chicorée mit etwas Knoblauch angedünstet, mit Weißwein abgelöscht, in Geflügelfond gekocht, püriert, mit Frischkäse gebunden und fertig – genial lecker!! Ruckzuck fertig und einfach mal was anderes. Zugegeben, der Chicorée wird nicht mehr wirklich erkannt, aber schmecken kann man ihn durchaus noch. Ein kleiner Schuss Sherry passt immer herrlich hier hinein. Weil es so gut passt, ist es auch gleich noch ein Beitrag zum Garten-Koch-Event Chicorée.