Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: gruyere

Rezept: Gratinierter Porree

gratinierter Porree

Wir lieben Porree (oder eben Lauch) in fast allen Formen. Beim Blättern (ich lese Kochbücher wie andere Romane) blieb ich an diesem Rezept für gratinierten Porree hängen. Sehr einfach und dennoch mal wieder genial lecker. Nur die Garzeiten sind mir im Buch immer zu lang, die habe ich radikal gekürzt. Wieder mal ein Rezept aus der Kategorie – optisch kein Hingucker, aber geschmacklich lecker. Also darf es auf meinen Blog.

Rezept: Mangoldgratin

Mangoldgratin

Ich hatte mit den letzten Mangold des Jahres bekommen. Ich habe dieses Mal die Blätter in Mangold mit Tomaten verwandelt und für die Stiele mein Frankreich-Kochbuch durch geblättert und darin dieses Rezept für Mangold-Gratin gefunden, für das die Mangold-Stiele verwendet werden (ähnlich wie in diesem Rezept). Ich kann nicht anders, ich musste auch dieses Rezept verändern: eigentlich werden die Stiele vorgekocht, ich habe sie karamellisiert, dadurch erhielten sie etwas mehr Biss. Die Mehlschwitze mag ich nicht, habe ich weggelassen. Jetzt war es zwar nicht mehr klassisch, aber einfach genial lecker. Was macht Ihr aus Mangoldstielen?

Rezept: Französische Zwiebelsuppe

französische Zwiebelsuppe

Zu unserem Sparmenü gab es als ersten Gang diese französische Zwiebelsupe. Der Göttergatte ist bei uns für Zwiebelsuppen zuständig, daher hatte er sich dieses Rezept ausgesucht und natürlich auch gekocht. Allerdings hatte er das Rezept etwas abgewandelt, die Zwiebelmenge deutlich erhöht. Zusätzlich hat er noch mit Paprikapulver gekocht, das gab nochmal eine schöne Farbe. Begeistert war ich von dem Schuß Portwein, der die Suppe perfekt abrundete. Ein toller Auftakt zu einem schönen Menü und einem traumhaften Abend mit wundervollen Gästen! Immer sehr zu empfehlen! Wir hatten sie übrigens am Vortag vorbereitet und nur nochmal aufgekocht, so war die Suppe richtig schön durchgezogen und die Arbeit am eigentlichen Tag etwas weniger..

Rezept: Lauchfladen

Lauchfladen

Lauch war in der Biokiste, der wollte verkocht werden. Bei uns ist die Zeit aber nach wie vor knapp, unter der Woche muss es einfach schnell gehen, denn unsere beiden Mädels möchten viel lieber die Aufmerksamkeit bekommen. die Große fängt zwar schon an mitzukochen, aber alles geht mit unter 2 Jahren halt auch noch nicht. Dieses Mal gab es ein Rezept aus Frankreich. Insgesamt schön würzig, einfach rundum perfekt, sogar dem Kind hat der Lauch auf diese Art geschmeckt!

Rezept: Schweizer Käsewähe

Schweizer Käsewähe

Wir hatten zu unserer Party neben unserem Schwäbischen Zwiebelkuchen noch eine vegetarische Variante anbieten wollen. Unsere Wahl fiel auf die von uns sehr geliebte doch lange nicht mehr gebackene Käsewähe. Der Belag ähnelt einer Quiche lorraine, allerdings wird hier der Speck durch Weintrauben (bitte kernlos!) ersetzt, wodurch es etwas von der Schwere verliert. Er war wieder einmal genial lecker!

Rezept: Gratin de potiron (Kürbisgratin)

Mein Mann hat mich mal wieder verwöhnt und ein leckeres Kürbisgratin für mich gemacht. Da wir noch eingefrorene Kürbiswürfel hatten, hat sich die Arbeitszeit auch sehr in Grenzen gehalten, da die Schnippelarbeit überwiegend schon erledigt war. Ich fand es genial lecker. Ein einfacher Blattsalat mit Vinaigrette zu dem Gratin de Potiron, mehr braucht es nicht zu einem leckeren, winterlichen Essen!