Press "Enter" to skip to content

Rezept: Champignon-Rucola-Quiche

Champignon-Rucola-Quiche

Auf dem Wochenmarkt gab es Champignons im Angebot. Denn der Züchter wollte seine Vorräte abverkaufen, da er seinen Urlaub anfangen wollte. Also gab es bei uns am Wochenende ganz viel mit Champignons. Einen Teil habe ich in diese Champignon-Rucola-Quiche verwandelt. Ich habe noch einen Teil meines gewürfelten Rauchfleisches hineingegeben, aber das passt gar nicht. Die Hälfte, die ich vegetarisch gehalten hatte, war eindeutig besser. Richtig würzig, schmeckte auch kalt! Kann also perfekt vorbereitet werden!

Zutaten

Für eine 24-cm-Springform oder eine entsprechende eckige Form

Für den Mürbeteig:

  • 150 g Mehl, Typ 550
  • 75 g Butter
  • 1 Ei (M)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL getrockneter Thymian

Für den Belag:

  • 500 g braune Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Bund Rucola
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 2 Eier (M)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten rasch verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten kalt stellen.
  2. Champignons putzen, in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Rucola waschen, trockenschütteln, grob hacken.
  3. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Form einfetten.
  4. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, darin erst die Pilze anbraten, dabei salzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben und glasig anschwitzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  5. Den Teig in die Form drücken und dabei einen 2 cm hohen Rand formen. Auf der 2. Schiene von unten 5 Minuten vorbacken (am besten vorher mit Backpapier auslegen und mit Linsen belegen).
  6. Für den Guss den Rucola mit Ziegenfrischkäse und Eiern verquirlen, mit Salz und Pfeffer üwrzen.
  7. Den Teig aus der Form nehmen, die Pilze darauf verteilen, den Guss darüber geben. Ich hatte noch etwas Teig übrig, den ich als Pilz geformt habe und oben drauf gelegt hatte.
  8. Auf der 2. Schiene von unten 40 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten Arbeits- + 40 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: vor Jahren aus einer Freundin ausgerissen

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.