Press "Enter" to skip to content

Rezept: Kürbistaschen

Kürbistaschen

Da ich noch Kürbis übrig hatte, habe ich passend zum Garten-Koch-Event Kürbis daraus Kürbis-Ravioli kochen wollen. Nur leider war das Rezept etwas unpräzise und mir ist die Füllung so verkocht, dass sie einfach nicht fest genug zu bekommen war. Daher sind die Taschen etwas größer geworden. Der Geschmack ist jedoch bombastisch. Ich gebe daher hier auch gleich meine Änderungen an, damit beim Nachkochen nicht das gleiche Mißgeschick wieder passiert.

Ich hatte auch noch fertigen Nudelteig im Tiefkühl, den ich verwendet habe, da ich einfach nicht die Zeit hatte, noch frischen Nudelteig zuzubereiten. Dennoch ein sehr leckeres vegetarisches Gericht.

Zutaten

Für 4 Personen

  • 1 Paket Maultaschenteig
  • 700 g Kürbis
  • 40 g gehäutete, geriebene Mandeln
  • 4 Amarettini
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • 50 g Parmesan
  • Gewürze: Salz, Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 2 Handvoll Pinienkerne
  • 50 g Parmesan

Zubereitung

  1. Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen. Den Kürbis entkernen, schälen und grob würfeln, in Salzwasser zum Kochen bringen und in etwa 10 Minuten bissfest kochen lassen (lieber zu kurz als zu lang !!)
  2. Den Kürbis abgießen und etwa 5 Minuten abkühlen lassen.
  3. Die Petersilie waschen und fein hacken, die Frühlingszwiebel ebenfalls waschen und in feine Ringe schneiden.
  4. Den Parmesan reiben (je 50 g für Füllung und Servieren). Die Amarettini fein zerbröseln.
  5. Den Kürbis mit den geriebenen Mandeln, den Kräutern, der Zitronenschale und die Amarettine-Brösel pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Den Nudelteig dünn ausrollen (zwischen Frischhaltefolie) und die eine Hälfte ausbreiten. Mit einem TL die Füllung in Abständen darauf setzen und die andere Teighälfte darauf legen und in den Zwischenräumen andrücken. Zu Teigtaschen (Ravioli) ausschneiden. Portionsweise in siedendem Salzwasser etwa 3 Minuten köcheln lassen.
  7. Unterdessen die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Pinienkerne unter gelegentlichem Wenden anrösten.
  8. Die Teigtaschen mit Pinienkernen und geriebenem Parmesan servieren.

Zubereitungszeit: etwa 75 Minuten

Schwierigkeit: nicht ganz leicht

Quelle: variiert nach GU Kürbis, gigantisch gut, S. 31

Must Have: ein Pürierstab

Dazu schmeckt: ein Riesling

So sieht die Kürbistasche dann angeschnitten aus:

Kürbistaschen quer

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.