Press "Enter" to skip to content

Kochbuch: Biokiste vegetarisch

Biokiste vegetarisch* Wir sind überzeugte Flexitarier. Da freue ich mich immer, wenn ich Rezepte finde, die saisonal und unkompliziert sind. Denn meistens kaufe ich spontan auf dem Markt ein, was gerade Saison hat und gut aussieht, das Essen ergibt sich dann daraus. Selten planen wir vorab Gerichte, sondern schauen, was wir aus dem Angebot so zaubern können. Außerdem mag ich es unkompliziert, die Mädels sollen mitkochen können, zu viel Zeit für Kochen habe ich auch am Wochenende nicht. Hier findet Ihr etliche saisonale Rezepte, die mit regionalen Gemüsesorten punkten, die können auch mal asiatisch angehaucht gekocht werden. Sortiert sind die Rezepte in Jahreszeiten-Kapitel:

  • Einführung: Biokisten-Basics und Saisonkalender
  • Frühling – etliches mit Spargel, Infos über Tofu und auch asiatischer Salat mit Tofu, Rhabarber (ist tatsächlich ein Gemüse). Seltsam finde ich hier die Rezepte für Bohnen und Erbsen, die hätte ich persönlich eher im Sommer einsortiert.
  • Sommer – viel mit Tomaten, Zucchini, Aubergine, Mangold, aber auch Blumenkohl.
  • Herbst – viel mit Kürbis, auch Pastinaken, Rote Bete, Spinat, Pilze und Maronen wandern in die Töpfe.
  • Winter – Rosenkohl, Grünkohl, Portulak und viele Wurzelgemüse verwöhnen in der kalten Jahreszeit.
  • Abgeschlossen von Rezeptregister und Themenregister.

Besonders der Saisonkalender ist richtig schön, seltsam, dass sich die Gliederung der Rezepte nicht selber daran hält. Auch den einzelnen Rezepten ist zu entnehmen, dass sie im falschen Kapitel gelandet sind. Hier hätte ich mir Aufmerksamkeit gewünscht (Spinat mit Verweis auf Freilandware im Winter?). Abgemildert wird es durch das Register, wo man nach Gemüsesorten suchen kann. Dadurch findet man alle Rezepte zum gewünschten Gemüse. Wer allerdings blättert, der muss länger blättern, da frau oder man ggf. im ganzen Buch Rezepte zum Thema findet. Dafür sind vegane Rezepte extra gekennzeichnet.

Zu den echten Pluspunkten: In jedem Kapitel finden sich Einmachrezepte, die tatsächlich recht unkompliziert saisonale Gemüsereste einkochen lassen, dabei nicht nur eingelegtes Gemüse, auch Gemüsepasten, Gemüsemarmelade. Dabei konzentriert sich das Buch tatsächlich auf Gemüse, wer ein umfassendes vegetarisches Kochbuch mit auch süßen Rezepten sucht, der ist hier falsch. Wer aber vegetarische Hauptgerichte sucht, der ist mit diesem Buch echt gut bedient. Das Buch ist weiter im Handel oder bei Amazon erhältlich. Ich habe daraus schon vorgestellt:

* Als Werbung gekennzeichnet, da eine Bezugsquelle genannt wird. Ich habe das Buch zum im Handel ausgepriesenen Wert gekauft und selbst bezahlt. Der Link zu Amazon zeigt Euch den normalen Preis, ich bekomme für meine Arbeit hier eine kleine Aufwandsprämie, die ich in neue Küchengeräte oder Kochbücher investieren kann, um euch spannende Rezepte und Vorstellungen zu ermöglichen.

One Comment

  1. […] bekennende Kundin bei Marktschwärmer Kiel plane ich im Gegensatz zu Rike plane ich vor. Wenn ein neuer Verkauf startet, schaue ich mir das Angebot an und versuche, mit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.