Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: italienische kräuter

Rezept: Familienpizza

 

Meine ganze Familie liiiiebt Pizza. Am liebsten knusprig und kross von dem Pizza-Stein vom Grill. Aber das hat ja nun nicht jeder. Warum es aber Alternativen zu TK-Pizza mit sehr hohem Zuckergehalt (daher kommt die Braunfärbung des Teiges beim Aufbacken) und anderer Zusätze gibt, das möchten wir von #wirrettenwaszurettenist in der aktuellen Pizza-Rettung organisiert von Barbara, Tamara und Britta zeigen.
Darum habe ich mich sehr bewusst gegen den Einsatz von Pizzastein und Co entschieden. Aber 1 Backblech (oder 2) hat ja eigentlich jedeR in seinem Ofen. Wichtig ist, die unterste Schiene vom Einschub zu verwenden. Ich habe eine Pizza-Funktion, aber 220° mit Unterhitze oder auch Ober-Unterhitze gehen. Insgesamt braucht meine Pizza wieder mehr Zeit als Aufmerksamkeit. Mittags den Teig ansetzen – der gelingt wirklich! – abends belegen. Der Teig reicht für 2 Bleche, also darf jedeR 1/2 Blech nach Wunsch belegen. Die Tomatensauce kann vorgekocht sein, hier stelle ich Euch meine Blitz-Variante vor, die auch wirklich aus dem Vorrat funktioniert. Wichtig ist nur, beim Belag zu wählen, was vor (Salami etc) und was nach dem Backen (Rucola, geräucherter Schinken,..) auf die Pizza gehört. Wer weitere Rezepte sucht, wird sicherlich auch bei den anderen MitretterInnen fündig:

Rezept: Lasagne mit Pilzen

Lasagne mit Pilzen

Unser Gemüsefach war voll, doch wir wollten in Urlaub fahren. Also wurde der ganze Vorrat an Gemüse in eine Lasagne gepackt. Hier lässt sich wunderbar ganz viel Gemüse verstecken. Ich brate immer das Hack vorab an, lege es beiseite, mache dann im gleichen Topf eine Tomatensauce, in die ich ganz viel Gemüse packe. Damit das meine Kinder nicht so mitbekommen (es darf beim Essen einfach nicht erkennbar sein, sie wissen, was alles drin ist, sie kochen ja schließlich mit). Danach wird dann wieder das Hack mit in die Sauce gegeben und daraus dann eine Lasagne geschichtet. Meine Mädels lieben es, unsere Gäste auch. Nur die Pilze durften erkennbar bleiben. Lasst Euch von der Zutatenliste nicht abschrecken, vieles ist immer da, ich habe es nur nach den Arbeitsschritten sortiert aufgeführt, dadurch wird es etwas länger.

Rezept: Nudelauflauf mit Hack

Nudelauflauf mit Hack

Heute gibt es hier Alltagsküche, die auch ohne Fixprodukte echt schnell zuzubereiten ist. Dabei wandeln wir das Rezept andauernd ab, letztlich landet immer das Gemüse mit in den Topf, das ganz dringend verarbeitet werden möchte. Statt Champignons passen auch Mais oder Paprika oder eine bunte Mischung davon ganz wunderbar. Optisch jetzt auf dem Teller nicht der Bringer, aber einfach nur leckeres Soulfood, das wir im Winter sehr schätzen. Probiert doch auch mal den Nudelauflauf mit Hack, wie variiert Ihr?

Rezept: Cremiges Zucchinirisotto

Cremiges Zucchinirisotto

Unsere Mädels haben aus dem Schulgarten reichlich Zucchinis mitgebracht. Aus der plötzlichen Zucchinischwemme wurde dann viel improvisiert. Ein Teil davon wurde in dieses cremige Zucchinirisotto verwandelt. Unsere Mädels waren begeistert. Brachte mir gleich noch mehr Zucchinis ein. Viele davon sind schon verarbeitet, die letzte wartet im Gemüsefach auf Inspiration. Die Große kehrte von ihren Reiterferien zurück und wünschte sich ganz dringend wieder Garnelen, die es dann dazu noch gab. Harmonierte ganz gut, ein schnelles Sommeressen, das uns allen genial lecker schmeckte!

Rezept: Überbackenes Baguette mit Tomaten

Überbackenes Baguette mit Tomaten

Ich war mit meinen Mädels einkaufen. In der Tiefkühltruhe entdeckten sie dort fertig belegte Baguettes, die nur noch aufgebacken werden müssen. „Warum kauft jemand denn sowas?“, war die erste Frage. Doch dafür war dann unser Abendessen schnell klar. Die zwei einigten sich noch auf den Belag: Tomaten, Frischkäse und Ziegenkäse zum Überbacken. Brötchen wurden beim Bäcker um die Ecke auch noch eingekauft. Der Rest ging schnell. Schmeckte auch noch besser als Fertigessen. Außerdem noch viel gesünder. Kann natürlich nach Belieben variiert werden (Pilze, Schinken, Salami,…), probiert doch mal! Naja, kinderleicht war es auch, denn ich durfte nur den Ofen bedienen, den Rest erledigten tatsächlich die Kinder.