Press "Enter" to skip to content

Rezept: Lasagne mit Pilzen

Lasagne mit Pilzen

Unser Gemüsefach war voll, doch wir wollten in Urlaub fahren. Also wurde der ganze Vorrat an Gemüse in eine Lasagne gepackt. Hier lässt sich wunderbar ganz viel Gemüse verstecken. Ich brate immer das Hack vorab an, lege es beiseite, mache dann im gleichen Topf eine Tomatensauce, in die ich ganz viel Gemüse packe. Damit das meine Kinder nicht so mitbekommen (es darf beim Essen einfach nicht erkennbar sein, sie wissen, was alles drin ist, sie kochen ja schließlich mit). Danach wird dann wieder das Hack mit in die Sauce gegeben und daraus dann eine Lasagne geschichtet. Meine Mädels lieben es, unsere Gäste auch. Nur die Pilze durften erkennbar bleiben. Lasst Euch von der Zutatenliste nicht abschrecken, vieles ist immer da, ich habe es nur nach den Arbeitsschritten sortiert aufgeführt, dadurch wird es etwas länger.

Zutaten

8-10 Portionen, je nach Hunger

Für das Hack:

  • 500 g Rinderhack
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Paprika edelsüß (geraucht ist hier fein)
  • 1 TL Curry
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 2 EL Sonnenblumenöl

Für die Tomatensauce

  • 3 Karotten
  • 150 g Sellerie
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 3 Zwiebeln
  • 1/2 Stange Lauch (nur das Hellgrüne/Weiße)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 880 g Dosentomaten (2 Dosen)
  • 500 g passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL italienische Kräuter
  • 1 EL gehackte Petersilie (TK)

Für die Pilze

  • 1 kg braune Champignons
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Für die Lasagne

  • 12 Lasagneplatten
  • 300 g Saure Sahne
  • 100 g Bergkäse
  • 100 g Emmentaler (bitte würzigen)

Zubereitung

  1. Zunächst für das Hack in einem großen Topf das Öl erhitzen, das Hack darin krümelig braten, dabei die Gewürze zugeben und alles pikant abschmecken. Vom Herd nehmen. Danach das Hack aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Im gleichen Topf wird danach die Sauce gekocht.
  2. Jetzt für die Tomatensauce alles putzen, würfeln (je feiner, desto kürzer wird die Garzeit, bei mir immer etwa so 1 cm große Würfel).
  3. In dem gleichen Topf jetzt wieder Öl erhitzen, darin das Gemüse anschwitzen, den Zucker darüber geben. Alles pikant mit den Gewürzen abschmecken. (Wer mag, gibt erst 100 ml Rotwein rein und lässt den verkochen) Alles mit den Tomaten ablöschen. Die Dosentomaten etwas zerdrücken. Jetzt bei mittlerer Hitze und offenem Topf auf die gewünschte Konsistenz einköcheln lassen. Jetzt pürieren und nochmal abschmecken.
  4. Das Hack unterrühren und nochmal abschmecken.
  5. Während die Tomatensauce köchelt, die Pilze putzen, Zwiebeln und Knoblauch putzen, fein hacken und gemeinsam in etwas heißem Öl in einer großen Pfanne anbraten.
  6. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. In einer großen Form erst etwas Tomatensauce mit einigen Pilzen, dann gekleckst saurer Sahne einschichten. Dann Lasagneblätter. Darauf wieder Tomatensauce, Pilze, Saure Sahne und wieder Lasagneblätter. Oben mit Tomatensauce und Pilzen abschließen. Wer noch Saure Sahne hat, gibt diese darüber. Dann den Käse darüber reiben.
  8. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten 45 Minuten garen. Ggf mit Alufolie abdecken, wenn es zu dunkel wird.

Zubereitungszeit: etwa 60 Minuten Arbeits- + 45 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: langwierig, aber einfach. Lässt sich gut vorbereiten, das nimmt Stress raus

Quelle: eigenes Rezept

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.