Press "Enter" to skip to content

Rezept: Topfen-Kaiserschmarrn nach Witzigmann

Topfen-Kaiserschmarren nach Witzigmann

Unsere Mädels wollten mal wieder was Süßes, immer nur Grießbrei? Danke nein. Sie durften sich was aussuchen und wollten „kaputte Pfannkuchen“, klar, also Schmarrn, ich hingegen wollte ganz dringend den Quark (ok, gemogelt, Topfen war es nicht) im Kühlschrank verwenden. Dieses Rezept war ein guter Kompromiss. Etwas besser als dieses vergleichbar mit jenem Rezept. Dabei etwas leichter wirkend, da sehr fluffig und durch die Zitrone angenehm frisch. Eigentlich gehören glasierte Aprikosen dazu, da die gerade nicht Saison haben, servierten wir es mit Birnen-Apfelmus.

Zutaten

Für 4 zum Sattessen

  • 6 gehäufte EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio-Zitrone (nur die Schale)
  • Milch (ca 80 ml bei uns)
  • 6 Eier (M)
  • 3 EL Quark (Sahnequark statt Topfen genommen)
  • Rosinen nach Belieben (bei uns ohne – Göttergatte ist allergisch)
  • Butter zum Ausbacken

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben, das Salz zugeben, die Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und die Schale zum Mehl abreiben. Mit der Milch verquirlen, so dass ein fester, gerade nicht mehr knetbarer Teig entsteht.
  2. Nun die Eier zugeben. Ich habe die Hälfte der Eier getrennt und zunächst nur die Eigelbe zugegeben. Die Eiweiße habe ich separat zu Eischnee geschlagen.
  3. Den Topfen unterziehen und zuletzt den Eischnee unterheben.
  4. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und dien kompletten Teig hineingeben, Deckel drauf. Sobald sich der Schmarrn von unten löst und etwas Farbe hat, aus der Pfanne gleiten lassen und wenden. Dann den Deckel wieder aufsetzen. Vorsichtig, nicht zu heiß, bei uns nur 5/9, sonst wird er schnell schwarz.
  5. Mit 2 Gabeln vorsichtig in Stücke reißen, dann nochmals vorsichtig wenden. Puderzucker nach Belieben darüber stäuben, noch etwas Butter dazu und kurz karamellisieren lassen.
  6. Dann gemeinsam mit Apfelmus anrichten.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Witzigemanns Kochbuch für die ganze Familie, S. 199

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.