« Rezept: Kürbisrisotto | Main | Rezept: Gratinierter Chicorée »

Rezept: Topfenschmarrn

Topfenschmarrn

Wir hatten mal wieder Lust auf Topfenschmarrn (Quark heißt im Süddeutschen oft Topfen). Den hatten wir vor etlicher Zeit das letzte Mal genossen. Dieses Mal sollte es aber ein anderes Rezept sein. Mal wieder superlecker. Als Beilage gab es Rote Grütze (gekauft).

Zutaten

Für 2 Personen

  • 2 Eier (M)
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Milch
  • 125 g Quark (Magerstufe genommen)
  • 125 g Mehl (Typ 405)
  • 1 Päckchen Zitronenschale
  • Butter für die Pfanne und Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Die Eier trennen, die Eigelbe mit Zucker, Salz schaumig schlagen, dann nach und nach die Milch, den Quark und das Mehl mit Zitronenschale unterrühren.
  2. Die Eiweiße zu Eischnee schlagen und unterheben.
  3. Butter in der Pfanne erhitzen, Wärme reduzieren (bei uns 4/9) und den Teig etwa 1 cm dick einfüllen, sobald er auf der Unterseite gestockt ist, wenden, ebenfalls stocken lassen und mit Gabeln zerreißen, auf einer Platte warm halten.
  4. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Zubereitungszeit: fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit: Eier trennen

Quelle: GU - Die echte deutsche Küche, S. 30

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/551

Comments

Dazu würde ich ja jetzt nicht nein sagen!!!!

Lecker, nur, das schlechte Gewissen hält mich davon ab.....

Martin schrieb, dass er Radicchio irgendwo in Berlin bei Frischeparadis Lindenberg kauft, Du bist doch nicht weit von Berlin entfernt?

Nein, das ist schon extrem nah. Momentan ist mein Aktionsradius allerdings dank Junior etwas eingeschränkt. Daher gibt es überwiegend "Fast Food". Aber danke für den Tipp.

Klingt sehr lecker. Ich verwende für so was am liebsten den Topfen von Berchtesgadner Land. Der heißt nicht nur anders als Quark, der schmeckt auch viel besser.

das würde mir schon sehr schmecken. Aber gleich einen solch hohen Schwierigkeitsgrad, das ist am Morgen in der Frühe viel verlangt. :-)

@ Jan: aha

@ Lamiacucina: ich bin auch tief in mich gegangen, ob diese Herausforderung in meinen Blog sollte ;-)

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)