Press "Enter" to skip to content

Rezept: Rhabarber-Erdbeer-Chutney

Rhabarber-Erdbeer-Chutney

Entschuldigt die lange Pause hier im Blog. Mein echtes Leben fordert gerade sehr viel Aufmerksamkeit. Umso dankbarer bin ich Jan, dass er mir den Blog umgestellt und umgezogen hat. Auch dabei gab es Probleme, die ich ohne ihn sicher nicht gelöst bekommen hätte. Im Hintergrund lief auch ein Server-Umzug, der erst heute abgeschlossen wurde. Dadurch sind leider die zwischenzeitlich abgegebenen Kommentare verloren gegangen. Entschuldigt bitte. Dafür geht es hier jetzt wieder aktiv weiter.

Den Anfang macht ein Rhabarer-Erdbeer-Chutney, das das erste Chutney ist, dass ich selber ohne Rezeptvorlage zusammengerührt habe. Ganz ehrlich: ich bin total begeistert! Würzig, fruchtig, aromatisch! Passt perfekt zu Hähnchen, Fisch und Käse. Ich habe es jetzt schon einige Male auf den Tisch gestellt und alle waren begeistert! Weil es ein so schönes Frühlingsgericht ist, darf es gleich noch zu den Frühlingsgenüssen von Jeanette.

Zubereitung

Reicht für 6 Gläser à ca 200 ml

    • 500g Rhabarber
    • 250g Erdbeeren (ggf. noch TK)
    • 125g getrocknete Feigen
    • 1 Vanilleschote
    • 1 TL Zimtblüten
    • 5 Nelken
    • 1 Lorbeerblatt
    • 100 g brauner Zucker
    • 100 ml Weißweinessig
    • 8 cm frischer Ingwer
    • 3 Knoblauchzehen
    • 3 Zwiebeln
    • 1 EL Sonnenblumenöl
    • Salz
    • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Rhabarber schälen, würfeln in etwa 1 cm Stücke. Erdbeeren ebenfalls waschen, gründlich putzen und würfeln. Feigen klein hacken.
  2. Alles in eine Schüssel geben und dort mit den Gewürzen vermischen.
  3. Den Ingwer schälen und sehr fein hacken. Knoblauch und Zwiebeln ebenfalls schälen und fein hacken. In einem Topf das Öl erhitzen, darin die Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig anschwitzen. Zucker zugeben und mit anschwitzen. Den Essig zum Ablöschen verwenden und die restlichen Zutaten zugeben.
  4. Auf kleiner Hitze (3/9) bei geschlossenem Deckel unter gelegentlichem Rühren etwa 45 Minuten köcheln lassen, bis eine musige Konsistenz erreicht ist.
  5. Gläser vorbereiten und das Chutney abfüllen. Auf den Deckel stellen, etwa 5 Minuten ruhen lassen, umdrehen und abkühlen lassen.

Zubereitungszeit: etwa 15 Minuten Arbeits- + 45 Minuten Kochzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

2 Comments

  1. Oh wie großartig! ich bin ein riesen Fan von Chutneys und deine Variante mit Erdbeeren und Rhabarber klingt super!
    Schön, dass Du dabei bist.

    • rike rike

      @ Jeanette: schönes Thema, dass Du da gestellt hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.