Press "Enter" to skip to content

Rezept: Ofengebackener Kürbis mit Feta

Ofengebackener Kürbis mit Feta

Dieses Jahr fiel die Kürbisernte deutlich üppiger aus als letztes Jahr. Der erste Kürbis der Ernte wurde von ihrem Rezept inspiriert. Ich habe noch etwas Knoblauch ergänzt, Ingwer würde auch gut passen. Verwendet unbedingt echten Schafskäse, keine Kuhversion, harmoniert sonst nicht so gut. Schön daran, es kann auch gut vorbereitet werden und warten dann auf die Gäste. Ihr werdet mit einem schönen herbstliches, vegetarisches Gericht belohnt.

Zutaten

Reicht für 4 mit einer Beilage wie Kartoffeln oder Brot

  • 1 Hokkaido à ca 1 kg
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL grobes Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 Prisen gemahlener Muskat (hier: Macis genommen)
  • 1 EL Honig
  • 6 EL Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Feta (Schafskäse!!)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Kürbis waschen, halbieren, Kerne heraus kratzen und in Spalten schneiden (bei mir etwa 1 cm dick). Zwiebeln und Knoblauch schälen, in Ringe bzw in Spalten schneiden.
  3. In einer großen Schüssel Salz mit Pfeffer, Thymian, Zimt, Muskat, Honig und Olivenöl vermischen, die Kürbisstücke mit Zwiebeln und Knoblauch darin wenden, bis es komplett bedeckt ist.
  4. Kürbis auf ein Backblech geben. Mit der Gemüsebrühe angießen.
  5. Auf der 2. Schiene von unten 35 Minuten garen, dabei einmal wenden.
  6. Den Feta würfeln, mit den Händen über dem Kürbis verteilen und bei ausgeschaltetem Oen 10 Minuten schmelzen lassen.
  7. Gemeinsam servieren, dazu passt Bauernbrot oder Kartoffeln.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeits- + 45 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: etwas variiert von Küchenchaotin, danke dafür!

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.