Press "Enter" to skip to content

Rezept: Apfel-Curry-Suppe mit gebratener Entenbrust

Apfel-Curry-Suppe mit Entenbrust

Meine Mädels haben sich Suppe gewünscht und Ente habe sie ja ohnehin derzeit für sich entdeckt. Also wurde am Wochenende auf dem Markt eingekauft. Die Suppe selber ist ziemlich unkompliziert, aber dann kam der Alltag dazwischen und ich hatte die Entenbrust komplett vergessen. Wer Zeit hat, dem empfehle ich die Zubereitung im Ofen, für alle anderen habe ich unten die Speed-Version angegeben. Letztlich funktioniert beides. Die Suppe ist angenehm würzig, nehmt milden Curry, sonst wird es leicht scharf, die Äpfel geben schöne süße und die Entenbrust passt gut dazu. Alternativ pikant gewürzte Hähnchenbrust in Streifen, das würde wohl auch harmonieren. Einfach mal wieder Soulfood bei Winterwetter!

Zutaten

Reicht für 4 zum Sattessen

Für die Suppe:

  • 600 g Äpfel (Boskop genommen, Elstar auch lt. Rezept)
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Currypulver
  • 1000 ml Gemüse- oder Geflügelbrühe
  • Salz, Pfeffer (Orangenpfeffer wer hat)

Für die Entenbrust:

  • 1 Entenbrustfilet
  • Salz, Pfeffer (oder auch hier Orangenpfeffer)

Außerdem:

  • Kresse (ich genommen) statt
  • Rote-Bete-Sprossen (lt. Rezept) alternativ Radicchio

Zubereitung

  1. Wer die Entenbrust im Voraus zubereiten will, sollte sich zuerst an dieses Rezept halten.
  2. Die Äpfel schälen, vierteln, Kernhäuse entfernen, grob würfeln, Kartoffeln waschen, schälen, grob würfeln. Die Zwiebel ebenfalls schälen und würfeln.
  3. In einem großen Topf das Öl erhitzen, jetzt die Apfelwürfel zugeben und anschwitzen, dann Kartoffel- und Zwiebelwürfel zugeben. Zuletzt das Curry darüber stäuben und anschwitzen, bis es angenehm duftet. Mit der Brühe ablöschen, Deckel drauf und bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Wer die Entenbrust vergessen hat: die Hautseite mit einem scharfen Messer jetzt die Haut einschneiden ohne das Fleisch zu verletzen (in Rauten oder nur Streifen). Eine Pfanne aufstellen und heiß werden lassen (ohne Öl!) und die Entenbrust mit der Hautseite nach unten einlegen, vorsicht! spritzt, also am besten Spritzschutz verwenden. Die Hitze auf 2/3 maximale reduzieren und etwa 3-4 Minuten anbraten. Dann wenden und kurz (ca. 1 Minute) von der Fleischseite anbraten.
  5. Die Entenbrust aus der Pfanne nehmen, kurz ruhen lassen und in Scheiben von ca. 0,5 cm Dicke schneiden. Von beiden Seiten die Scheiben salzen und pfeffern und auf beiden Seiten in der heißen Pfanne jeweils 1 Minute anbraten, warm stellen.
  6. Die Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Suppe in Schalen anrichten, die Entenbrust auf Spieße stecken, mit etwas Sprossen servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 50 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Suppenglück, S. 48

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.