Press "Enter" to skip to content

Rezept: Herbstpasta mit Hähnchen

Pasta geht immer. Da ist sich meine Familie einig. Kürbis auch, Hähnchen sowieso. Wir genießen die bunten Farben der Blätter, auf dem Markt und wollen das aktuell auch auf dem Teller. Das Gericht ist ein perfektes Essen, gerade für Familien oder wenn kleine Gäste zu Besuch kommen. Durch den Ziegenfrischkäse ist es würzig, aber nicht zu dominant. Wer noch etwas Schärfe mag, würzt das Hähnchen mit Curry und ergänzt etwas Ingwer, das könnten wir uns gut vorstellen. Für Besuchskinder gibt es das Rezept aber schlicht. Das Tempo beim Kochen hält man übrigens nur mit Küchenmaschine. Wer von Hand hobelt, sollte das Gemüse vorbereiten, ehe die Nudeln aufgesetzt werden.

Zutaten

Für 4

  • 2 EL getrocknete Steinpilze
  • Salz
  • 250 g Nudeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 großer Zweig Rosmarin
  • 1 Stück Hokkaido-Kürbis (wir: 400 g, lt. Rezept 200 g)
  • 2 Hähnchenbrustfilets (insgesamt 300 g)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Pfeffer
  • 100 g Ziegenfrischkäse

Zubereitung

  1. Die Steinpilze in eine kleine Schüssel geben und mit 100 ml Wassser übergießen und möglichst über Nacht, mindestens aber 1 Stunde einweichen lassen.
  2. Salzwasser für die Nudeln aufsetzen. Sobald es kocht, die Nudeln darin nach Packungsanleitung kochen, abgießen.
  3. Während das Nudelwasser anfängt zu kochen die Zwiebeln und Knoblauch schälen, beides fein hacken. Rosmarin waschen, trockenschütteln, Nadeln abstreifen und fein hacken. Hokkaido abwaschen, Kerne entfernen und mit einem Gemmüsehobel (Küchenmaschine) in Scheiben hobeln. Hähnchen abspülen, trocken tupfen und quer in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Das Hähnchen salzen und pfeffern und von beiden Seiten anbraten. Die Hähnchenstreifen herausheben, warm stellen. In der gleichen Pfanne den Kürbis anbraten, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben und alles bissfest anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Hähnchenfleisch wieder zugeben, erwärmen und Steinpilze samt Wasser zugeben. Ziegenfrischkäse zugeben, schmelzen lassen.
  5. Die Nudeln mit in die Pfanne geben, gut durchmischen, nochmal abschmecken und servieren.

Zubereitungszeit: Einweichzeit mind 1 Stunde + Arbeits-/Kochzeit 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: genießen wie es mir gefällt, S. 81

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.