Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Schwein

Rezept: Schweinekrustenbraten

Schweinekrustenbraten Teller

Bei uns gab es zu Ostern dieses Jahr mal wieder einen klassischen Schweinekrustenbraten, nachdem das letzte Mal schon länger her ist. So konnten wir uns gemütlich mit unseren Gästen unterhalten, während der Braten gemütlich im Ofen schmorte. Dazu gab es aus Zeitgründen Nudeln und ein Kohlrabigemüse. Das Fleisch war superzart und die Kruste ganz kross! Ich habe die vom Metzger empfohlene Zeit etwas verlängert, da ich eine etwas niedrigere Ofentemperatur gewählt hatte. Es war mal wieder genial lecker!

Ich wünsche allen ein wunderschönes Osterfest mit genauso netten Gästen wie bei uns und leckeren Schlemmereien!

Rezept: Schweinemedaillons in Estragonsahne

Schweinemedaillons in Estragonsahne

Wir bekamen netten Besuch. Dafür wollte ich ein leckeres Abendessen zaubern, hatte aber nicht sonderlich viel Zeit. Daher fiel meine Wahl auf dieses Rezept. Mein Estragon wächst schon wieder und da ich den eh stutzen muss, bot er sich geradezu an, dass wir eine leckere Sauce daraus zubereiten. Die Sauce war sehr lecker, das Fleisch noch rosa, also perfekt. Dazu dann Kroketten aus dem Ofen, um es noch etwas zu vereinfachen.

Da ich das Buch schon Ewigkeiten nicht mehr in der Hand hatte, ist das Rezept gleich ein Beitrag zum laufenden DKduW.

Rezept: Schweinefilet in Champignonsahne

Schweinefilet in Champignonsahne

Dieses Essen ist bei uns schon ein Feiertags- und Sonntagsklassiker (ok – es ist noch Samstag). Denn die meiste Arbeit macht das Putzen der Pilze. Durch das Garen im Backofen hat man richtig viel Zeit, um sich um Gäste oder andere Dinge zu kümmern. Dabei ist es (insbesondere durch die Zutaten) ein wirklich exquisites und superleckeres Hautpgericht. Über die Jahre hat sich das Rezept immer mehr verändert, doch seit etwa 2 Jahren hat es seine endgültige Form angenommen, denn die hat sogar eher schwierige Esser überzeugt. Für das Grillgewürz nehme ich eine Gewürzmischung von dem Fleischer meiner Eltern, ich importiere die immer 100-Gramm-weise aus Stuttgart.

Rezept: Schmorbraten

Schmorbraten

Gestern gab es mal einen klassischen Sonntagsbraten: einen Schmorbraten vom Schwein. Ich habe ihn nach unserem Familienrezept gemacht und das ist einfach jedes Mal lecker (vor lauter Ausprobieren kommen manchmal die Klassiker etwas kurz). Ich habe dafür mal wieder auf meinen Schnellkochtopf zurückgegriffen. Mit ganz viel Gemüse geschmort wird die Sauce durch das Pürieren richtig sämig. Dazu gab es dann Knöpfle (Spätzle nur mit der Knöpflereibe ins Wasser befördert) und gedünstete Pastinaken.

Rezept: Schweinemedaillons mit Aprikosen und Pfifferlingen

Schweinemedaillons mit Aprikosen und Pfifferlingen

Letzte Woche kochte Tim Mälzer dieses Hauptgericht, dem ich einfach nicht widerstehen konnte. Zwar ist die Aprikosenzeit bei uns fast vorbei, dafür bekommt man schon herrliche Pfifferlinge. Also wurde gestern eingekauft und heute losgeköchelt. Ein umwerfenderGenuss, denn das Fleisch harmoniert wunderbar mit dem Pfifferlingsaroma, die Aprikosen geben nochmal eine feine Süße und Frucht mit. Dazu servierte ich Kartoffeln, die waren aber fast nicht nötig.

Rezept: Spargel mit Schweinemedaillons und Senfsauce

Spargel mit Schweinemedaillons und Senfsauce

Das Rezept klang gut, Schweinefilet war da, Spargel hatten wir auch, also losgeköchelt. Allerdings ist hier die Arbeitsanleitung extremst unpräzise. Nach deutlicher Abwandlung waren wir aber begeistert. Der frische Spargel mit den zarten Medaillons und dazu die Senfsauce harmonierten wunderbar! Dazu gab es noch neue Kartoffeln – ein Festessen passend zum Genial-Lecker-Geburtstag!

Rezept: Pikantes Schweinefilet

Pikantes Schweinefilet

Wir haben mal wieder mit unserem Wok gekocht. Dieses Mal leckeres Schweinefilet mit Bambussprossen. Die vorgesehenen Mu Err Pilze wurden durch braune Champignons ersetzt, die ich noch übrig hatte. Im Original heisst das Gericht dann Yu Xiang Rou Si. Ergänzt haben wir es mit Chow Mein Nudeln, die wir gekocht und zum Schluss mit untergemischt haben, wodurch es auch ein wenig von seiner Schärfe verliert. Ein genial leckeres Essen!

Rezept: Geschnetzeltes in Apfelsauce

Geschnetzeltes in Apfelsauce

Ich bin gerade mal wieder am Experimentieren. Beim Schmökern fiel mir das Rezept auf und da man nicht viel braucht, wurde es am nächsten Tag in die Tat umgesetzt: Das Rezept ist relativ fix und extrem lecker. Es kommt auf dem Foto nicht ganz so schön raus, wie es in der Schüssel gewirkt hat. Im Vergleich zum Kochbuchfoto haben meine Äpfel wohl etwas länger geschmort, obwohl ich mich ziemlich an das Rezept gehalten habe, dann noch die unprofessionellere Kamera. Was soll´s, empfehlen kann ich es auf jeden Fall und nachkochen werde ich es auch. Vorstellen kann ich es mir auch mit Pute.

Rezept: Schweinekrustenbraten

Schweinekrustenbraten

Da habe ich ja Glück, dass ich das Rezept für meinen Schweinekrustenbraten noch nicht gebloggt hatte, so kann ich es jetzt zum Blogevent XVII: Oktoberfest einreichen. Der Schweinekrustenbraten schmeckt superlecker, die Kruste gelingt auch von Mal zu Mal besser.

Nur bei den Zutaten und Zeitangaben geht es mir wie Kulinaria katastrophalia: ich kann einfach nicht die exakte Zeit und Mengenangaben angeben, da jedes wunderschöne Bratenstück und jeder Ofen ein klein wenig anders ist. Ich kann hier nur empfehlen, Fleisch nur beim Metzger zu kaufen, der dann auch gerne schöne Gitter in die Kruste schneidet und obendrein die genau richtige Bratzeit für den eben erstandenen Genuss angeben kann. Also hier mal mein „Richtwert“.