Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Eis, Sorbet und Co

Rezept: Sektsorbet

Sektsorbet

Von dem Sorbet war ich positiv überrascht. Auch wenn es eigentlich wieder zu viel war für meine arme Eismaschine, war es wunderbar! Es hat noch richtig geprickelt, auch am nächsten Tag noch. Es hatte eine wunderbare ausgewogene Mischung, auch wenn es mal echt nicht kindertauglich ist, ein Degistif zum Essen.War sehr lecker, alle, die davon probieren durften, waren extrem begeistert, einige werden es wohl nachmachen. Ich habe statt des Pfirsichsaftes, den ich nicht bekommen hatte, den vorhandenen Aprikosennektar verwendet, harmonierte wunderbar.

Rezept: Wassermelonen-Sorbet

Wassermelonen-Sorbet

Blog-Event LIX - Melone (Einsendeschluss 15. August)Ich liebe im Sommer Melonen, meistens naschen wir sie pur oder im Salat. Doch passend zum Event wurde mal wieder mein neuer Küchenmitbewohner verwendet. Ich wollte ein erfrischendes Sorbet aus meiner Wassermelone machen. Die war leider nicht so aromatisch, wie ich es mir gewünscht hätte. Doch das Sorbet macht sie um vieles geschmackvoller, richtig lecker!! War richtig gut. Leider war es grenzwertig viel für die Eismaschine, vielleicht beim nächsten Mal nur die Hälfte machen. Wer keine Eismaschine hat, der kann es auch so im TK machen und regelmäßig umrühren. War ein toller Abschluss eines sommerlichen Essens bei leider nicht so sommerlichen Wetter. Ein wirklich würdiger Beitrag zu diesem Event.

Rezept: Blaubeer-Sahne-Eis

Blaubeer-Sahne-Eis

Ivch bin total begeistert von meiner Eismaschine, die läuft momentan mindestens wöchentlich. Ich komme kaum hinterher mit dem Bloggen. Hier habe ich echte Blaubeeren bekommen, die sind kleiner als die üblichen Heidelbeeren, schmecken intensiver (vergleichbar mit Walderdbeeren im Vergleich zu den „normalen“ Erdbeeren). Von dem Eis waren wir alle total begeistert, war richtig lecker. Erstaunlicherweise war der Rest auch nach 1 Tag im TK immer noch sehr cremig, nicht so kratzig wie viele der anderen getesteten Versionen. Auch die Kinder waren hin und weg, die blaue Zunge vom Genuss war der Hingucker!

Rezept: Erdbeer-Joghurt-Eis

Erdbeer-Joghurt-Eis

Das Erdbeer-Joghurt-Eis war das zweite Eis, was ich in der neuen Eismaschine getestet hatte. Es ist fruchtiger, dafür nicht ganz so cremig wie das Erdbeer-Sahne-Eis. Dabei ist es eine leichtere und figurfreundliche Variante. Da es auch ohne Ei auskommt, ist es insbesondere für Kleinkinder und Schwangere ideal. Wer keine Eismaschine hat, verwendet TK-Obst und hat direkt nach dem Pürieren fertiges Eis.

Rezept: Eifreies Nutella-Eis

Nutella-Eis

Auch bei mir kam das Frühstückspaket von Nutella an. Die Große war ganz begeistert: „Lalo!!“ (das Wort für Schokolade). Denn die ist bei uns reduziert. Ich gestehe, dass ich ein Fan des süßen Aufstriches bin, den gibt es bei mir aber nur am Wochenende, denn in Examenszeiten hatte ich kein Problem damit, das Glas auch einfach mal zu löffeln, was in der Nach-Examens-Zeit enorme Anstrengungen erforderte, um die ganzen Kilos wieder los zu werden. Brot gibt es bei uns abends, Weißbrot und Co nur am Wochenende. Unter der Woche frühstücken wir meistens ein Müsli, vielleicht ein Toastbrot mit etwas Marmelade.

Schon ewig schlummert auch bei mir das Rezept von Zorra für das Nutella-Eis. Allerdings habe ich es in meiner neuen Eismaschine gemacht. Den Kondensmilchanteil habe ich schon erhöht, trotzdem war es nach etwa der Hälfte der sonst nötigen Zeit schon so fest, dass das Rührwerk Schwierigkeiten hatte. Die Mitesser waren alle begeistert, die Kinder ohnehin. Nachmachen sehr empfohlen!!

Rezept: Erdbeer-Sahne-Eis

Erdbeer-Sahne-Eis

Bei mir ist ein neuer Küchenmitbewohner eingezogen: eine Eismaschine mit Kompressor, genauer eine Unold Cortina. Sie nimmt mir zwar eine große Ecke in der Küche weg. Aber das erste Eis, was ich nach dem Rezept einer Freundin (die macht es immer im Thermomix und mit Joghurt statt der Sahne) gemacht habe, hat mir derartig begeistert! Nur 10 Minuten Arbeitszeit, dann in die Maschine gefüllt, kein Fummeln, kein Frickeln, einfach, idiotensicher, Deckel drauf, angemacht und nach 60 Minuten perfektes Eis entnommen. Das habe ich zwar nochmal entnommen und im TK nochmal zwischengelagert, aber es war perfekt: cremig, zartschmelzend, erdbeerig. Kurz gesagt, das beste Erdbeereis, das ich seit sehr langer Zeit gegessen habe. Kann ich echt nur empfehlen!! Für die Neugierigen noch ein Bild vom Küchenneuling:

Eismaschine Unold Cortina

Rezept: Weißes Johannisbeersorbet an Cassissauce

Weißes Johannisbeersorbet an Cassissauce

In der Biokiste waren weiße und schwarze Johannisbeeren. Die in einem sommerlichen Dessert kombinieren, das sollte doch irgendwie gehen. Gefunden habe ich ein weißes Johannisbeersorbet. Bei der Hitze gerade perfekt! Irgendwie war die Masse nur etwas zu viel für mein Eismaschinchen, daher musste sie im Tiefkühl etwas nachfrieren. Der Geschmack aber war gigantisch lecker, mit das beste, was wir dieses Jahr gegessen hatten! Der Sommer auf dem Löffel!! Auch die Testesser waren mehr als angetan! Konzentrierte Johannisbeeren, der Cassislikör rundet es perfekt ab! Zurücklehnen und genießen. Nachmachen empfohlen!

Rezept: Blaubeer-Parfait

Blaubeer-Parfait

Ich kam am Gemüsestand vorbei und dort gab es Blaubeeren (die richtigen kleinen, nicht die Kulturheidelbeeren) im Angebot. Die musste ich natürlich mitnehmen. Aus der einen Hälfte haben wir Blaubeerpfannkuchen gemacht, die andere Hälfte wollte ich gerne in meiner Eismaschine ausprobieren. Dazu suchte ich mir ein Rezept für ein Parfait aus. Noch immer bin ich kein großer Fan von Rezepten mit rohem Ei, daher fiel meine Wahl auf dieses Rezept. Ich muss noch testen, wie viel Volumen in meine Eismaschine tatsächlich passt, daher haben wir es auf 2x zubereitet. Das Geschmacksergebnis war echt superlecker! Wenn ich wieder Blaubeeren bekomme, mache ich es sicher wieder.