Press "Enter" to skip to content

Rezept: Teltower Rübchencreme mit Landschinken-Chips

Teltower Rübchencreme

Garten-Koch-EventIch hatte noch im letzten Winter aus Teltower Rübchen diese Suppe gekocht. Doch ich kam nicht mehr dazu, sie zu dieser Zeit zu bloggen. Daher kann ich sie jetzt zum laufenden Gartenkochevent einreichen. Die Suppe ist herrlich würzig, der Teltower Rübchen-Geschmack kommt toll durch (leicht pikant nach Rübe, leicht süß) und wird umschmeichelt mit Sahne und Honig. Die Landschinken-Chips setzen einen tollen Konterpunkt, zum einen durch ihre krosse Konsistenz, zum anderen durch das Räucheraroma (wir haben geräucherten Schinken unseres Metzgers verwendet). Passt wirklich toll zusammen. Wer mal an Teltower Rübchen kommt und ihr Aroma voll entfalten möchte: diese Suppe perfektioniert die Rübchen! Unbedingt nachkochen!

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 2 Schalotten (80 g vorbereitet gewogen)
  • 350 g Teltower Rübchen (300 g vorbereitet
  • 80 g Butter
  • 20 g Honig
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 8 dünne, kleine Scheiben Landschinken (insgesamt 40 g lt Rezept, wir haben 80 g geräucherter genommen)

Zubereitung

  1. Schalotten schälen und fein hacken. Teltower Rübchen putzen, dünn schälen, würfeln.
  2. Butter in einem Topf zerlassen, die Schalotten darin glasig anschwitzen, die Rübchenwürfel anschwenken, Honig zugeben, erneut durchschwenken. Mit der Brühe und der Sahne ablöschen. Die Würfel darin in 10-15 Minuten weich dünsten.
  3. Die Suppe pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer will mit Mehlschwitze binden (war bei uns echt nicht nötig, war auch so schön sämig). Suppe warm halten.
  4. Schinken ggf. noch in kleinere Stücke schneiden. Eine beschichtete Pfanne gut heiß werden lassen, darin den Schinken kurz anrösten. Die heißen Chips rasch mit der Suppe servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 40 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Ein Jahr kochen mit Ronny Pietzner, S. 123

Andere Rezepte mit Teltower Rübchen:

9 Comments

  1. Dann will ich doch mal hoffen, dass ich auch irgendwann mal an diese Rübchen rankommen 😉

  2. @ Sammelhamster: Im Herbst wieder!

  3. Diese Rübchen kenne ich gar nicht, aber um sie zu finden, muss ich wohl bis zum nächsten Winter warten, wenn man nach den Kommentaren geht. Das Süppchen schaut köstlich aus und würde mir jetzt sicher herrlich schmecken.

  4. Teltower Rübchen sind keine Mairübchen. Ich würde mit mir reden lassen, wenn Gatower Kugeln als Mairübchen verkauft werden, aber so nicht, meine junge Dame, so nicht.

    /klugscheißen.

  5. @ Kulinaria: Nö, nur auf der Festplatte gesammelt.

    @ Buntköchin: Ich habe die auch hier auf dem Markt zum allerersten Mal gesehen, kannte die vorher auch nicht.

    @ Kochschlampe: Wurden aber ausdrücklich zugelassen, wenn der Text des Events ausgiebig und gründlich studiert wurde *superoberschlaumi*

  6. @rike: Die Bedingungen habe ich selbstverständlich nicht durchgelesen. Ich liebe Teltower Rübchen – und zum Glück ist Teltow gleich hinter der Grenze, so dass es zur Saison immer welche auf dem Markt gibt.

  7. Klar waren die zugelassen, wenn man sie im April einsät, könnten sie sogar im Mai reif sein – bei mir hat das irgendwie nicht geklappt… 😉

    Tolle Suppe. Vielen Dank für Deine Teilnahme am Mairüben-Event!

    Der Roundup ist online, die Abstimmung findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.