Press "Enter" to skip to content

Rezept: Teltower-Rübchen-Gratin

Teltower-Rübchen-Gratin

KüchenAtlas-Blogparade: Weiß wie der SchneeIch bin ja ein Fan von Teltower Rübchen, ein klassisches brandenburger Wintergemüse. daraus habe ich neulich ein Teltower-Rübchen-Gratin improvisiert. Analog zu einem Kartoffelgratin zubereitet, passt es hervorragend zu gebratener Entenbrust. Ich kann mir das Gratin aber auch zu jedem anderen Entengericht oder auch Gans sehr gut vorstellen. Auch zu Wild sicher eine edle und gut vorzubereitende Beilage. Es ist richtig würzig und ist einfach mal etwas anderes.

Zwar macht der Käse es etwas golden, doch da die Teltower Rübchen weiß wie Schnee sind, dürfen sie gleich beim Blogevent mitmachen.

Zutaten

Für 2 als Beilage

  • 500 g Teltower Rübchen
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Sonnenblumenöl (oder anderes Pflanzenöl)
  • 100 ml Geflügelbrühe
  • 150 ml Sahne (carrageenfrei)
  • 100 g Parmesan

Zubereitung

  1. Die Teltower Rübchen schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
  2. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, darin den Zucker schmelzen und die Teltower Rübchen darin karamellisieren. Mit der Brühe ablöschen und einkochen lassen.
  4. Die Sahne aufgießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Rübchen in eine Gratinform umfüllen, den Parmesan darüber reiben.
  6. Im Ofen auf der 2. Schiene von unten ca 20 Minuten gratinieren.

Zubereitungszeit: etwa 25 Minuten Arbeits- + 20 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigene Version

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.