Press "Enter" to skip to content

Rezept: Spicy Apple Barbecue Sauce

spicy apple barbecue sauce

Fremdkochen GrillenUnser jährliches (wunderschönes) Hausfest wurde am Wochenende gefeiert. Wie mittlerweile üblich wurde dabei gegrillt und jedeR brachte etwas mit. Es war ein wirklich gelungenes Buffet. Ich steuerte neben dem Radieschensalat (einfach zu lecker!) und Grillgemüse diese Grillsauce bei, die Petra zu Spare Rips empfiehlt. Die habe ich nun nicht selber mariniert, da ich die Marinade unseres Metzgers total lecker finde. Vorbereitet habe ich die Sauce schon am Tag vorher und war schon beim Kochen sehr begeistert! Je länger die Sauce schmurgelte, desto intensiver wurde sie. Eindeutiges Urteil: schmeckte auch zu grober Bratwurst und Steaks. Superlecker!! Danke Chili und Ciabatta für das Rezept, die Sauce werde ich sicher wieder machen (noch gibt es einen kleinen Rest…)

Zutaten

Für 1 Schale voll

  • 1 Tasse (200 ml Inhalt) Ketchup
  • 2 Tassen Apfelsaft
  • 1/3 Tasse Zuckerrübensirup
  • 1/4 Tasse milder Apfelessig (vorgesehen Cidre-Essig, war nicht zu bekommen)
  • 1/4 Tasse brauner Zucker
  • 2 EL Zucker (weiß)
  • 1 1/2 TL Paprikapulver edelsüß (wer Schärfe mag, nimmt mildes Chilipulver)
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL Nelkenpulver
  • 1/2 TL Selleriesamen (nicht bekommen, weggelassen)
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Alle Zutaten außer Salz und Pfeffer in einen guten Topf geben. Unter Rühren aufkochen und bei mäßiger HItze (4/9) unter gelegentlichem Rühren 40-60 Minuten auf 1/3 der ursprünglichen Menge einköcheln lassen.
  2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, schmeckt dann intensiver.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 70 Minuten, dabei immer wieder Rühren nötig

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Chili und Ciabatta

3 Comments

  1. Die Sauce war mir bei Petra gar nicht aufgefallen, wieso eigentlich nicht? Klingt lecker süß-scharf und die Zutaten habe ich alle im haus – wird also nochmal „fremdgekocht“ 😉

  2. Die Sauce gibt es bei uns auch immer wieder. Freut mich, dass sie auch bei euch gut ankommt!

  3. Köstlich. Ich glaube, ich muss ich auch mal an eine selbstgemachte Grillsauce heranwagen. Diese hier wäre auf jeden Fall ein guter Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.