Press "Enter" to skip to content

Rezept: Risotto mit Frühlingszwiebeln

Risotto mit Frühlingszwiebeln

Wir haben mit Freunden gemeinsam gekocht. Es gab hier mal wieder ein Risotto. Wir hatten ein Hähnchen gegrillt. Außerdem hatte ich noch bergeweise (naja, fast) Frühlingszwiebeln. Also lag ein Risotto mit Frühlingszwiebeln nah. Nur das Grüne erst ganz am Schluss mit dem Parmesan unterheben. Es sind immer alle verblüfft, wie meine Mädels bei Risotto zulangen, da brauchen wir immer viel, damit es für alle reicht.

Zutaten

Reicht für 6-8 als Beilage

  • 1000 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Weißwein
  • 150 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Brühe aufsetzen und zum Sieden bringen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln waschen, trocken schütteln. Das Grüne beiseite legen, das Weiße fein hacken.
  3. In einem großen Topf die Hälfte der Butter mit dem Olivenöl erhitzen. Darin den Reis glasig anschwitzen, dann die Zwiebel zugeben und glasig andünsten.
  4. Alles mit dem Weißein ablöschen und komplett einkochen lassen. Dann schöpfkellenweise die Brühe unterheben und unter stetem Rühren bei mittlerer Hitze (4-5/9) einköcheln lassen. Der Reis sollte immer gerade von Brühe bedeckt sein.
  5. Das Grün in feine Ringe schneiden. Parmesan reiben.
  6. Sobald der Reis al dente ist (also gerade noch bissfest), den Topf vom Herd nehmen. Die restliche Butter mit dem geriebenen Parmesan und dem Grün der Frühlingszwiebeln untermischen. Alles 2 Minuten ruhen lassen, nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und rasch servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 45 Minuten

Schwierigkeit: Geduld, sonst einfach

Quelle: eigenes Rezept gemeinsam mit Freunden improvisiert

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.