Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Kinderecke

Babybrei: Kürbis-Kartoffelbrei

Kürbis-Kartoffelbrei

Nach den Anfangsschwierigkeiten beim Kürbisbrei, hat sich der Appetit unserer Tochter doch gesteigert. Zwar sind es auch an den besten Tagen allenfalls 100 Gramm, aber immerhin. Mittlerweile verzieht sie nicht mehr das Gesicht, sondern macht freiwillig den Mund auf.

Mein Kind hat mich neulich auch sehr getröstet. Wir waren in Schweden einkaufen, mal wieder länger als geplant, also hatten wir auch nix dabei. Aber dort bekommt man ja Babybrei gratis: Marke, genannt: „bunter Gemüsebrei“. Laut Angaben: Kartoffeln, Kürbis, Möhre, Pastinake, Fenchel und Mais, naja und Wasser enthalten. Mal abgesehen davon, dass dieser Brei in ihrem Nahrungsplan noch etwas früh war, sie hat sich GESCHÜTTELT! Kann ich aber gut verstehen, denn der Brei schmeckte nach lauwarm eingeweichter Pappe. Nach diesem Bekenntnis zum guten Geschmack koche ich doch gerne Babybrei!

Babybrei: Kürbisbrei

Kürbisbrei

Unsere Tochter ist jetzt etwas über 6 Monate alt, liebt rohe Möhren zum Draufrumbeißen. Also dachte ich, das Kind möchte vielleicht in neue kulinarische Geheimnisse eingeweiht werden. Ich habe mir also Biogemüse vom Bioladen besorgt, werde es aber langfristig von hier bekommen. Das Kind bekam Hunger, ich fing an zu kochen. Persönlich fand ich es ja etwas salzarm aber sonst lecker. Meine Tochter hingegen fand meine Kochkünste alles andere als begeisternd. Tolles Spielzeug dieser Brei, aber höchstens 1/2 Löffel wurde widerwillig im Mund behalten. Als Köchin bin ich bei meiner Tochter im ersten Anlauf glatt durchgefallen. Hoffen wir auf Besserung bei einem erneuten Versuch in etwa 2 Wochen. Drückt mir die Daumen!

Rezept: Kinderausstecher

Kinderausstecher

Ich hatte von einer Freundin und ihrer 2 1/2-jährigen Tochter Besuch. Wir hatten Lust auf einige Plätzchen. Damit es nicht schlimm ist, wenn sie etwas von dem Teig nascht, haben wir diesen eierfreien Plätzchenteig vorbereitet. Damit sie wirklich alles naschen kann und wir nicht die ganze Zeit aufpassen müssen, haben wir die Plätzchen nur mit Milch bestrichen. Zum Verzieren fanden wir für die Kinderausstecher neben gehackten Mandeln noch Pistazien und Zuckerstreusel. Wir hatten wirklich einen wunderschönen Nachmittag. Lecker sind die Plätzchen allemal.

Rezept: Schokofondue

Schokofondue

Dieses Dessert lieben Kinder und Naschkatzen. Schokolade, lecker geschmolzen, darin wird Obst oder Kekse (Löffelbiscuits eignen sich besonders gut) gedipt. Da könnte ich mich echt reinlegen. Leider nicht wirklich figurfreundlich, daher eher selten bei uns. Aber so hin und wieder muss das ja sein. Daher war das auch unser Abschluss 2006.