Press "Enter" to skip to content

Backbuch: Lust auf Backen

Lust auf Backen

Ich bin immer auf der Suche nach Backbüchern, die unkompliziert aussehen. Ich habe einfach kein Händchen, um Kuchen oder Cupcakes stundenlang zu dekorieren. Hier liegt der Schwerpnkt auf den Grundtechniken der untrschiedlichen Teige. Dazu gibt es jeweils einige Rezepte, die klassische Vertreter der entsprechenden Teigsorte sind. Dabei sind die Grundrezepte und Tipps zwischen die eigentlichen Rezepte eingegliedert. Das für mich absolute Highlight sind die Rettungstipps, wenn der Teig mal nicht so gelingt wie geplant. Pro Doppelseite sind 1-2 Rezepte enthalten, die jeweils mit ansprechendem Foto abgebildert sind. Zusätzlicher Pluspunkt sind die nach Hauptbestandteilen gegliederten Zutaten. Doch jetzt zur Gliederung nach einer Einführung über Zutaten, Geräte:

  • Mürbeteig – Klassiker wie 3 verschiedene Apfelkuchen, Käsekuchen, Linzer- oder Nusstorte
  • Hefeteig – Butterkuchen, Hefezopf und Stollen
  • Rührteig – Marmorkuchen, Ruck-zuck-Kuchen, Zitronen- oder Rüblikuchen
  • Biskuit – Löffelbiskuits mit Einsatz in der Tiramisu-Torte und weitere Tortenvariationen überwiegend Klassiker wie Schwarzwälder Kirschtorte
  • Strudelteig, Brandteig, Blätterteig – 3 verschiedene Strudelrezepte, Eclairs und Croissants
  • Brot und Brötchen – Dinkelbrötchen, Foccacia, unterschiedliche Mehrkornbrote

Neben den Tricks zur Teigrettung sind die Grundrezepte sowie die Variationsmöglichkeiten echt schön. Insgesamt sicher ein Buch, das sich an passionierte Hobbybäcker richtet, die funktionierende Rezete und mehr Kniffe wollen, um auch schwierige Rezepte umzusetzen. Das Buch ist weiter im Handel oder bei Amazonerhältlich. Ich habe daraus schon vorgestellt:

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.