Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: hefe

Rezept: Süße Mäuse

Süße Mäuse

Hefeteig einmal anders: Geformt zu kleinen Mäusen mit Schokoaugen und Schwanz – einfach lecker. Zugegeben, es steckt doch etwas Arbeit darin, aber gottseidank braucht Hefeteig weniger Arbeit als vielmehr nur Zeit. Das Formen der Mäuse ist ein klein wenig kniffelig, aber bei der 2. klappt es schon viel leichter.

Wenn man die Mäuse kleiner formt und in den Teig noch Kräuter einarbeitet, könnte ich sie mir auch auf einer Käseplatte sehr schön und lecker vorstellen. Dann die Augen durch getrocknete Tomatenstückchen ersetzen.

Rezept: Hefezopf

Hefezopf

Hier noch ein sehr leckeres Frühstücksgebäck! Ähnlich zu den Buchteln oder dem Frühstücksbrot ist der Hefezopf ein sehr leckeres Hefeteiggebäck zum Frühstück. Mit Butter oder selbstgemachter Marmelade schmeckt er sehr lecker. In den klassischen Hefezopf gehören noch Rosinen, da mein Mann aber eine Rosinenallergie hat, ist dieser Hefezopf ohne gebacken, wodurch etwas die Süße verloren geht.

Leider fehlte mir das im Rezept vorgesehene Eigelb zum Bestreichen, weswegen der Zopf nicht ganz so schön glänzt, war trotzdem lecker, leider optisch nicht so perfekt.

Rezept: Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen

Das schönste am Herbst: Federweißer (Neuer Wein). Der muss natürlich mit einem leckeren Zwiebelkuchen genossen werden. Es gibt unendlich viele verschiedene Rezepte. Ich stelle hier meine Lieblingsvariante vor. Auf einen Hefeteig kommen reichtlich Zwiebeln mit etwas Speck, Schmand zur Bindung und Kümmel für den Morgen danach – lecker !!!

Backbuch: GU – Hefekuchen

Jetzt folgt eine Buchbesprechung, die als Werbung verstanden werden könnte:

HefekuchenWer Hefeteig liebt, der findet in diesem Buch viele Ideen. Über Nußkranz, Hefezopf, Buchteln zu Zwetschgendatschi und Pizza, die Bandbreite des Hefeteiges ist wirklich groß. Durch unterschiedliche Zutaten schmecken die unterschiedlichen Kuchen auch jedes Mal anders. In der Natur dieses Teiges liegt es, dass die Rezepte alle etwas mehr Zeit brauchen, da Hefeteig durch Ruhephasen jedes Mal besser wird.

Rezept: Buchteln

Buchteln

Dieses Rezept ist ein gigantisches Frühstücksrezept. Einziger Nachteil: Hefeteig braucht einfach etwas Zeit, um perfekt zu werden. Immerhin kann man in der Zeit (viel Ruhe-, wenig Arbeitszeit), in der der Hefeteig geht, schon mal gemütlich die Zeitung lesen. Nur abends mache ich sie nie wieder, denn meine Gäste haben meine schönen Frühstücksbuchteln einfach als Mitternachtsimbiss gegessen.

Buchteln gelingen auch in Mini-Backöfen, wie sie in Studentenhaushalten gerne zu finden sind. In so einem habe ich sie jahrelang immer zubereitet und bin ein echter Buchtel-Fan geworden.

Tipp: Hefeteig

hefevorteig.jpg

Viele Leute, die ich kennen, lieben Hefegebäck, fürchten sich aber vor der Zubereitung eines Hefeteiges. Dabei ist er im Prinzip ein sehr einfacher und dankbarer Teig. Er lebt, wie vieles andere in der Küche auch, von der Frische der Zutaten. Da ich in Kürze hier einige Hefeteigrezepte vorstellen werde, hier mal eine Zusammenfassung meiner Hefe-Tipps.