Press "Enter" to skip to content

Rezept: Tortellini mit Zitronensahne

Tortellini mit Zitronensahne

Bei dem kühleren Wetter konnte es auch mal etwas schwereres geben. Nicht wirklich figurfreundlich, aber Fett ist halt doch ein Geschmacksträger und so schmeckte diese Zitronensahne auch einfach umwerfend nach Sommer! Nicht einmal die obligatorische Deko-Petersilie wurde vom Balkon geholt, denn einerseits ist das Rezept sehr puristisch angelegt (vorgesehene Zuckerschoten wurden ebenfalls ignoriert, da nicht vorhanden), außerdem wäre ich in der kurzen Zeit schon völlig durchnässt gewesen, so weit ging die Liebe zum Foto dann doch nicht. Also optisch kein Highlight, aber Euer Gaumen wird es umso mehr lieben!!

Zutaten

Für 2 Personen

  • 150 g Zuckerschoten (nicht vorhanden, wurden weggelassen)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Biozitrone
  • 2 TL Butter
  • 100 g Sahne
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • 250 g Tortellini al pomodoro

Zubereitung

  1. Wenn vorhanden: Zuckerschoten putzen und waschen, ca. 2 Minuten in Salzwasser blanchieren, herausheben, kalt abschrecken (Wasser für die Nudeln weiterverwenden).
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen, beides fein hacken. Die Zitrone heiß abspülen, Schale abreiben, halbieren, eine Hälfte auspressen. Salzwasser für die Nudeln aufsetzen.
  3. Butter in einem kleinen Topf erhitzen, darin die Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz glasig andünsten, den Zitronenabrieb und 2 TL vom Saft zugeben, mit der Sahne aufgießen und bei mittlerer Hitze (4/9) um mindestens 1/3 einreduzieren lassen (besser auf die Hälfte).
  4. Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  5. (Falls vorhanden, die Zuckerschoten unter die Sauce heben.) Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Nudeln abtropfen lassen, mit der Sauce servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: etwas variiert nach GU einfach clever – Nudelglück, S. 51

4 Comments

  1. Die einfachen Dinge sind oft die Besten!

  2. Ach ab und an muss man die Kalorien vergessen und nicht genießen und dafür kann ich mir deine Nudeln gut vorstellen!
    Viele Grüße

  3. Alex Alex

    Sie waren wahnsinnig lecker 🙂
    Vielen Dank für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.