Press "Enter" to skip to content

Rezept: Süßkartoffelstampf

Süßkartoffelstampf

Wir hatten vor einiger Zeit Süßkartoffeln gekauft, die mich jetzt aus dem Gemüsefach so vorwurfsvoll anschauten. Da die Kinder mitessen sollte und von der Karotten-Ingwer-Suppe nicht ganz so angetan waren, habe ich für die Zubereitung Ingwerpulver statt frischem Ingwer verwendet. Frischer Ingwer ist ihnen irgendwie noch zu scharf, „scharf mag ich nicht so“, na dann…. Für den Geschmack der normal essenden Erwachsenen würde ich aber frischen verwenden, es verliert halt doch durch das Pulver. Der Stampf war sehr lecker, ich würde ihn zu kurzgebratenem Steak oder Lamm empfehlen, denn zu meinem Lachsfilet passte es nicht wirklich.

Zutaten

Für 2 Personen (1 davon mit nicht so großem Hunger)

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Ingwer (Pulver oder walnussgroß frisch)
  • Majoran (frisch: 2 Zweige)
  • 1 TL Butter

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffeln schälen, grob würfeln, weich dämpfen oder in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein hacken, im Öl glasig anschwitzen.
  2. Süßkartoffeln mit den Zwiebelwürfeln in eine Schüssel geben und stampfen, mit Salz, Pfeffer, Ingwer (frischer: schälen und ganz fein hacken) sowie Majoran (frischen: wasche, trockenschütteln, Blätter abstreifen, fein hacken) abschmecken.
  3. Vor dem Servieren noch die Butter zugeben und kurz unterheben.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 35 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: variiert nach Essen und Trinken für Jeden Tag 9/08

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.