Press "Enter" to skip to content

Rezept: Pizza vom Grill

Pizza vom Grill

Wir haben uns hier in der Hausgemeinschaft zusammen einen neuen Grill gekauft. Zusätzlich habe ich mir dann noch den Pizzastein gegönnt. Der wollte jetzt eingeweiht werden. Ich habe dafür einen klassichen Pizzateig aus Hefe gemacht und mit der schnellsten Tomatensauce der Welt belegt. Anders als auf dem Stein (bzw. der packung) angegeben, hat bei unserem ersten Versuch jede Pizza ca. 13 Minuten im Grill benötigt, dafür war der Boden superkross, oben fluffig, der Käse zerlaufen, perfekt, einfach genial lecker! Auf der Pizza oben sieht man es schon nicht mehr so schön, da sie als letzte in den Grill wanderte (Kinderpizza kam zuerst!), da wurde schon nur noch 130°C erreicht und nicht mehr wie bei der ersten 180°C lt. Deckelthermometer. War aber immer noch wunderbar! Nicht zum letzten Mal! Kochen bzw. im Garten – ich hoffe das Wetter spielt da diesen Sommer öfters mal mit!

Zutaten

Reicht für 4 Pizzen

Für den Hefeteig:

  • 450 g Mehl (Typ 550)
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 200 ml Wasser
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 100 ml Olivenöl

Für den Belag:

  • Tomatenmark 3x-konzentriert
  • 1 kleine Dose geschälte Tomaten
  • Salz, 1 Prise Zucker, Pfeffer, italienische Kräuter
  • Mozzarella und geriebenen Käse (am besten würzig wie Bergkäse) gemischt

Belag nach Belieben:

  • 30 g Rucola, 50 g geräucherte Shrimps, Parmesan
  • 5 Scheiben Salami in Scheiben, 3 EL Maiskörner, 3 EL geriebener Gouda,
  • 5 Scheiben Salami in Scheiben, 3 EL Maiskörner, 1 Ei (M), 3 EL geriebener Gouda

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken. Das Wasser in Mulde geben, die Hefe hineinbröseln und mit Zucker verrühren. Warten, bis die Mitte beginnt zu gehen. Die restlichen Zutaten zugeben.
  2. Alles gemeinsam verknete, in der Küchenmaschine für 3 Minuten auf der höchsten Stufe kneten, dann für 8 weitere Minuten kneten lassen. Mit einem Küchentuch abdecken und für mind. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. Für den Blitzbelag die Dosentomaten grob zerkleinern und mit Salz, Pfeffer, Zucker und getrockneten italienischen Kräutern verrühren.
  4. Den Teig vierteln und mit der Hand möglichst dünn auf jweils 1 Bogen Backpapier ausziehen, evtl. ausrollen, zwischendrin den Teig immer wieder ruhen lassen.
  5. Dann jeden Teig mit jeweils 1 EL konzentriertem Tomatenmark bestreichen. Dann jeweils ein Viertel der aromatisierten Tomaten auf die Pizzen verteilen.
  6. Die Pizzen nach Belieben belegen (Rucola, Parmesan, geräucherter Schinken, geräucherte Shrimps, etc. immer erst nach dem Backen auflegen).
  7. Entweder im Grill auf dem vorbereiteten Pizzastein (s. unten) für 12-15 Minuten sonst im auf 200°C Ober-/Unterhitze auf der untersten Schien etwa 12 Minuten backen.
  8. Für die Rucola-Shrimps-Pizza Rucola waschen, grob hacken, Shrimps darüber verteilen, Parmesan grob darüber reiben.

Zubereitungszeit: reine Arbeitszeit etwa 45 Minuten + Ruhezeiten + Backzeit je Pizza 12 Minuten

Schwierigkeit: eigentlich einfach

Quelle: eigenes Rezept

Tipp: Wer auf dem Pizzastein backen will, Kohle zünden, wenn Kohlen glühen, Deckel schließen, wenn im Grill mind. 150°C erreicht sind, den Pizzastein auf den Rost legen, Deckel wieder schließen und mind. 15 Minuten aufheizen. Dann erst die Pizzen einzeln auflegen, bei geschlossenem Deckel backen.

Meine Große belegte die Pizza mit Salami, Ei (direkt aufschlagen und mitbacken), Mais, geriebenem Käse:

Salami-Pizza mit Ei

Meine Kleine bevorzugt die klassische Salami-Pizza erweitert um Mais:

Salami-Pizza

2 Comments

  1. das ist natürlich eine feine sache. würde mich interessieren, wie die schmeckt. 🙂

  2. @ Nysa: fast wie beim Italiener, Boden kross, Belag nach Belieben, lohnt sich auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar zu rike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.