Press "Enter" to skip to content

Rezept: Pfannkuchen-Auflauf mit Apfel

Pfannkuchen-Auflauf mit Apfel

Meine Große war bei einem Kindergeburtstag eingeladen und die Kleine hatte ihre beste Freundin zu Besuch. Dieses Mal also Zeit, um die Süßschnäbel etwas zu verwöhnen (schließlich durften die beiden nicht mit in den Zoo). Schon lange liebäugelte meine Kleine mit dem Pfannkuchen-Auflauf mit Apfel, den die große Schwester so gar nicht essen wollte. Äpfel, Eier – alles da. Die beiden Mädels waren am Schluss sooo hungrig und haben die Portionen von 4 fast alleine gegessen.

Zutaten

Reicht für 3-4 Personen (bei hungrigen Süßmäulern wohl eher 3; als Dessert für 6-8)

Für die Äpfel:

  • 5 Äpfel (Elstar genommen)
  • 50 g Butter
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 EL Zucker

Für den Teig:

  • 100 g Weizenmehl Typ 405
  • 4 Eier (L)
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung

  1. Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, in Spalten schneiden und dann in Würfel.
  2. In einer beschichteten Pfanne die Butter schmelzen lassen, die Äpfel darin etwas anschwitzen mit Zucker und Zimt bestäuben und etwas andünsten. Von der Hitze nehmen.
  3. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Mehl in eine Schüssel sieben, mit Eiern, Milch, Zucker, Salz verquirlen. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und zum Teig geben, unterrühren.
  5. Den Apfel in eine Auflaufform geben, den Teig darüber gießen.
  6. Auf der 2. Schiene von unten 35-40 Minuten (lt Rezept 25 Minuten) stocken lassen und goldgelb backen.
  7. Schmeckt noch warm mit Puderzucker und Zimtzucker am besten.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten Arbeits- + 40 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: einfach, auch gut nur mit Kindern

Quelle: Die Maus – Pfannkuchen und Waffeln, S. 32

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.