Press "Enter" to skip to content

Rezept: Penne mit Broccoli

Penne mit Broccoli

Blumenkohl hat bei unseren Mädels keinen guten Stand, da hat Broccoli erst gar keine Chance. Göttergatte und ich freuten uns allerdings über das Grün in der Biokiste. Daraus habe ich für uns zwei mal ein schnelles Abendessen gekocht, als die Mädels todmüde ins Bett fielen (selten, soll aber vorkommen) und wir beide mittags mal wieder nicht zum Essen gekommen waren. Superlecker, würzig, aromatisch. Das weitere Gemüse kann beliebig kombiniert werden. Auch den Speck braucht es für Vegetarier nicht wirklich. Wir haben reichlich Parmesan genommen, hatten wir einfach nötig, schmeckte richtig gut. Seelentröstende Pasta, gelegentlich haben wir das einfach nötig.

Zutaten

Für 2-3 Personen (je nach Hunger)

  • 250 g Penne
  • 2 Broccoli
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Karotten
  • 3 Streifen Speck
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Stiele Estragon
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweige Bohnenkraut
  • 3 Stiele Oregano
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Parmesan

Zubereitung

Salzwasser aufsetzen, darin die Penne nach Packungsangaben al dente garen.
Broccoli putzen, in Röschen schneiden, in einen weiteren Topf geben und kurz blanchieren (bei mir einfach 2 Minuten vor Ende Garzeit Nudeln mit zu den Nudeln geworfen, mit Schaumlöffel abgenommen), Broccoli kalt abschrecken.
Paprika waschen, putzen, würfeln, Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Karotten schälen, würfeln.
Speck in Streifen schneiden. Pfanne aufsetzen, darin den Speck auslassen. Das restliche Gemüse mit etwas Olivenöl im Fett anbraten, dabei öfters wenden.
Die Kräuter waschen, trockenschütteln, alle Blätter von den Stielen streifen und grob durchhacken. Mit in die Pfanne geben und etwas anschwitzen.
Mit dem Weißwein ablöschen, einkochen lassen und mit Sahne aufgießen, aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Penne mit Broccoli zugeben, durchschwenken, nochmal abschmecken.
Mit Parmesan bestreut servieren.

Zubereitungszeit: fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.