Press "Enter" to skip to content

Rezept: Hähnchensteaks mit griechischer Marinade

Hähnchensteaks mit griechischer Marinade

Wir grillen in dieser Jahreszeit mit einer schönen Regelmäßigkeit, da alle vier es wirklich lieben und die gemeinsame Zeit im Garten genießen. Insbesondere meine Große liebt Hähnchenkeulen, die sich oft wünscht. Doch im Ganzen gegart, braucht es für ein schönes Ergebnis einen Kugelgrill. Doch wenn man die Knochen auslöst, dann erhält man ganz wunderbare Hähnchensteaks, die auch nicht so leicht trocken werden, da sie durch die noch vorhandene Haut geschützt werden. Darf gleich noch zum BBQ-Event von Sandra teilnehmen, weil uns auch die griechische Marinade, so zumindest laut Kochbuch, einfach mal wieder genial lecker schmeckte.

Zutaten

Reicht für 4

Für die Marinade:

  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Rotweinessig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL grobes Meersalz
  • 1/2 TL getrockneter Majoran
  • 1/4 TL getrocknete Chiliflocken

Außerdem:

  • 4 Hähnchenkeulen, ggf. selber ausgelöst oder vom Händler auslösen lassen.
  • Holzkohle für den Grill
  • gut auch ein Marinadepinsel

Zubereitung

  1. Die Hähnchenkeulen ggf. selber auslösen (ich habe es Euch hier beschrieben), abspülen, trockentupfen.
  2. Für die Marinade Knoblauch schälen, fein hacken, mit den restlichen Zutaten vermischen und die Hähnchensteaks darin ca 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen. Dann herausnehmen und Zimmertemperatur nehmen lassen.
  3. Den Grill vorheizen. Von der Hautseite auf direkter Hitze etwa 5 Minuten grillen, dann von der Fleischseite nochmal 3 Minuten, über indirekter Hitze (geht auch ohne Deckel) etwa 15 Minuten (mit Deckel! Ohne dann lieber 20 Minuten!) grillen.
  4. Kurz ruhen lassen und servieren.

Zubereitungszeit: ohne Auslösen etwa 15 Minuten Arbeits- + 1 Stunde Marinier- + 25 Minuten Grillzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Marinade aus Webers Grillbibel, S. 285

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.