Press "Enter" to skip to content

Rezept: Forelle auf Schmorgurke

Forelle auf Schmorgurke

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.deIch liebe es, wenn ich im Urlaub bin, morgens zum Fischer gehe, dort aus den fangfrischen Fischen in aller Ruhe aussuchen kann. Die Zeit bis zum Kochtopf ist da nicht weit. Allerdings durften diese Forellen im Ofen schmurgeln. Dieses Mal kombinierte ich mit den mitgebrachten Schmorgurken aus dem eigenen Garten. Im Feriendomizil ist die Kräuterauswahl etwas eingeschränkt, denn viele der in der Kiste gepflanzten Kräuter waren leider eingegangen. Unsere Große durfte mit Kräuter auswählen. Dill hatte ich im Gemüseladen besorgt, für den Fisch wollte sie unbedingt noch Salbei. Ansonsten: perfekt vorzubereiten, ganz einfach, genial lecker, die Große alleine hat fast einen halben Fisch gegessen. Kann ich echt nur empfehlen. Die urlaubenden Mitesser wünschten das Rezept – aber gerne doch!

Zutaten

Für 5 Personen

Für das Gemüse:

  • 2 Schmorgurken
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 100 ml Weißwein
  • 1 Bund Dill

Für die Forellen:

  • 1 Biozitrone
  • 10 Salbeiblätter (alternativ noch Dill oder Petersilie)
  • 5 Forellen (möglichst frisch gefangen)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Gurken schälen, längs halbieren und die Kerne herauskratzen, dann in etwa 1-1,5 cm dicke Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, fein hacken. Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, darin das Gemüse kurz unter Wenden etwas anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Weißwein ablöschen.
Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Gemüse auf ein tiefes Backblech geben.
Für die Forellen die Zitrone sehr heiß abspülen, trockentupfen, in 10 Scheiben schneiden. Den Salbei (andere Kräuter gehen natürlich auch) waschen.
Forellen von innen und außen salzen und pfeffern. Jeweils 2 Salbeiblätter und 2 Scheiben Zitrone einlegen.
Die Forellen auf das Gemüse legen, das Backblech auf der 2. Schiene von unten 1 Stunde garen. In der Zwischenzeit den Dill waschen, trockenschütteln, Dillspitzen abzupfen, hacken.
Die Teller möglichst vorwärmen (Platten wären besser, wenn die Fische so groß sind :D), die Fische darauf anrichten. Gemüse mit Dill mischen, nochmal abschmecken, mit den Fischen servieren.

Zubereitungszeit: reine Arbeitszeit etwa 30 Minuten + 60 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: einfach, lebt von der Qualität der Zutaten, da nur feine Aromen

Quelle: eigenes Rezept

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.