Press "Enter" to skip to content

Rezept: Pesto aus Feldsalat

Feldsalatpesto

Kennt Ihr das auch? Der Salat sieht auf dem Markt so wunderbar aus, da kauft man dann gleich mehr ein und dann klappt das mit dem Abendessen in größerer Runde nicht. Meistens bewahre ich dann den Feldsalat in meinen Glasschalen auf, hier sorgt der Deckel für einen leichten Unterdruck und auch gewaschener Salat, der gut trockengeschleudert wurde, ist am nächsten Tag noch ansehlich. Doch da sollte ich mal wieder einen Spätdienst haben. Also habe ich mal ein Pesto improvisiert. Das klassische Pesto aus Basilikum ist ja weit verbreitet. In Variation hier mit Feldsalat, Cashewkernen und Rapsöl. Schmeckt genial lecker, insbesondere auch zu Tomaten, echt zu empfehlen!

Zutaten

Reicht für ein 200 ml Glas

  • 150 g Feldsalat
  • ca. 50 g Cashewkerne
  • 75 g Parmesan
  • Meersalz
  • 1 TL Zitronensaft
  • Rapskernöl

Zubereitung

  1. Den Feldsalat gründlich waschen, verlesen und trocken schleudern.
  2. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten, den Parmesan grob reiben.
  3. Alles in dem entsprechenden Aufsatz der Küchenmaschine zu einer feinen Paste verarbeiten, dabei nach und nach so viel Rapskernöl langsam einfließen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Zitronensaft und Meersalz abschmecken.
  4. In ein sauberes Glas umfüllen, mit so viel Rapskernöl bedecken, dass das Pesto von der Luft abgeschlossen ist. So ist es im Kühlschrank ca. 2 Wochen haltbar.

Zubereitungszeit: fertig in ca. 20 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.