Press "Enter" to skip to content

Rezept: Mit Ziegenkäse gratinierte Feigen

Mit Ziegenkäse gratinierte Feigen

Garten-Koch-Event Oktober 2015: FeigeIch hatte Anfang Oktober ganz wunderbare Feigen bekommen. Die meisten (ich habe gleich eine ganze Kiste gekauft) wurden zügigst pur vernascht. Einige konnte ich retten, denn ich hatte schon seit Jahren das Rezept für mit Ziegenkäse gratinierte Feigen gespeichert. Abgerundet wird es mit Pfeffer und Akazienhonig. Alternativ wird hier Schafkäse vorgeschlagen, das könnte ich mir persönlich nicht vorstellen. Beim nächsten Mal könnte ich mir auch eine Mischung von Ziegenfrischkäse und Ziegengouda vorstellen, das wäre evtl noch etwas feiner (ich habe pur Ziegenfrischkäse verwenden, lt. Rezept Ziegengouda). Da es so wunderbar zum Event von Sus passt, stelle ich es gleich noch dazu.

Zutaten

Reicht für 2 als Dessert

  • 4 Feigen, frisch
  • 100 g Ziegenkäse (hier Ziegenfrischkäse, optimal 50 g Ziegenfrischkäse mit 50 g Ziegengouda)
  • Pfeffer (schwarzen genommen, lt. Rezept grüner und rosa Pfeffer gemischt)
  • 3 EL Akazienhonig

Zubereitung

  1. Die Feigen waschen, trocknen und kreuzweise einschneiden, dabei müssen sie unten noch zusammen hängen. Vorsichtig auseinander drücken und in eine ofenfeste Form geben.
  2. Den Ziegengouda reiben, mit dem Ziegenfrischkäse verrühren und in die Feigen verteilen.
  3. Grünen Pfeffer etwas zerdrücken (1/2 TL Pfefferbeeren) und darüber verteilen, Rosa Pfeffer darüber mahlen (hier nur schwarzer – leerer Vorrat bei Umzug!). Mit Honig beträufeln.
  4. Den Ofengrill (kleine Fläche) auf niedrigster Stufe anschalten. Auf mittlerer Stufe ca 5 Minuten gratinieren, dabei regelmäßig kontrollieren, jeder Ofen ist anders! Heiß servieren.

Zubereitungszeit: etwa 10 Minuten Arbeits- + 5 Minuten Gratinierzeit

Schwierigkeit: sehr einfach

Quelle: wenig variiert nach Brigitte – Torten und Desserts, S. 118

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.