Press "Enter" to skip to content

Rezept: Kürbistarte mit Mandeln und Curry

Kürbistarte mit Mandeln und Curry

HighFoodality Blog-Event Cookbook of ColorsWir hatten wunderbaren Muskatkürbis aus der Biokiste daheim, der konnte gar nicht lange warten, denn es war nur ein kleines Stück angeschnittener Kürbis. Ich hatte mal wieder richtig Lust auf eine Quiche oder Tarte. Der Aufwand alleine für den Boden ist schon recht groß, aber der lohnt sich auf jeden Fall, die Füllung ist im Verhältnis zu meinen schon getesteten Versionen (mit Kürbiskernen und Speck) etwas arbeitsintensiver aber echt lecker, auch optisch eindeutig ein Highlight. Servieren würde ich es beim nächsten Mal mit einer Blattgarnitur aus mariniertem Feldsalat, das würde richtig gut passen.

Zutaten

Für eine Tarteform mit 28 cm Durchmesser

Für den Boden aus Mandelmürbeteig:

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 250 g Mehl Typ 405
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1/4 TL gemahlener Zimt
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei (M)
  • 1 EL Essig
  • 1-2 EL kaltes Wasser
  • 1 Eiweiß (M)

Für die Füllung:

  • 650 g Muskatkürbis (benötigt: 500 g Kürbisfleisch)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Apfel
  • 150 g Sahne
  • 1 TL mildes Currypulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm Ingwerwurzel
  • 2 Eier (M)
  • 1 Eigelb (M)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise milder, gemahlener Chili
  • 40 g geschälte und gemahlene Mandeln
  • 40 g Parmesan

Zubereitung

  1. Für den Boden Mandeln in eine Schüssel geben, das Mehl dazusieben. Salz, Zimt zugeben, Butter in Flocken darauf verteilen, mit Ei, Essig und dem kalten Wasser rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Die Tarteform mit Butter auspinseln, den Teig darin dünn verteilen, dabei einen etwa 3 cm hohen Rand formen. Weitere 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. In der Zwischenzeit für die Füllung den Kürbis schählen, entkernen und in knapp 1 cm breite Streifen schneiden. Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, fein würfeln. Vom Kürbisfleisch nochmals 150 g etwas kleiner hacken.
  5. Gemüsebrühe in einem passenden Topf erhitzen. Kleingehackten Kürbis mit den Apfelwürfeln in der Gemüsebrühe in etwa 20 Minuten weich dünsten.
  6. In der Zwischenzeit den Boden auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten blind backen. Hülsenfrüchte entfernen und weitere 15 Minuten backen. Das Eiweiß auf den Boden pinseln und weitere 2 Minuten backen.
  7. Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken. Den Kürbis vom Herd nehmen und mit Sahne aufgießen. Die Kürbis-Apfel-Masse mit dem Stabmixer pürieren, Eier und Eigelb zugeben, untermixen. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
  8. Die Kürbisstreifen auf dem Boden verteilen, mit der Kürbismasse begießen. Parmesan reiben, mit den Mandeln mischen, auf die Tarte streuen.
  9. Auf der unteren Schiene 40 Minuten goldbraun backen.

Zubereitungszeit: etwa 60 Minuten Arbeits- + 90 Minuten Warte- + 40 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Raffinierte Tartes – Süß und pikant, S. 48

2 Comments

  1. Hört sich gut an und die Oberfläche sieht auch schön knusprig aus. Mit dem Buch liebäugel ich auch.

  2. @ Sivie: das Buch ist toll, kann ich nur empfehlen und die Tarte ist so lecker, wie sie aussieht (trotz meiner bescheidenen Foto-Fähigkeiten)

Schreibe einen Kommentar zu Sivie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.