Press "Enter" to skip to content

Rezept: Kürbissuppe mit Curry

Kürbissuppe mit Curry

Wir hatten auch im Urlaub noch reichlich Kürbis übrig. Daraus haben wir dann allerdings diese milde Kürbissuppe gekocht. Wir waren mal wieder sehr angetan, schmeckte einfach richtig gut! Sogar dem Kind, dem wir einfach etwas Weißbrot in die Suppe tunkten. Sie schmeckt insgesamt etwas raffinierter als unsere klassische Kürbissuppe.

Zutaten

Für 4 Personen

  • 600 g Kürbis (Muskatkürbis empfohlen, wir hatten nur Hokkaido)
  • 750 ml Geflügelbrühe
  • 150 g süße Sahne
  • 1 EL mildes Currypulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Scheibe frischer Ingwer
  • 1 Splitter Zimtrinde
  • 1/2 Vanilleschote (ausgekratzt, nur die Schote!)
  • 40 g kalte Butter
  • Salz

Zubereitung

  1. Kürbis schälen (bei Hokkaido enfällt das), Kerne herauskratzen, würfeln (etwa 1 cm groß).
  2. Brühe in einen Topf geben, Kürbiswürfel zufügen und erwärmen, etwa 20 Minuten knapp unter dem Siedepunkt (4/9) garen.
  3. Mit Sahne aufgießen, Currypulver zufügen und pürieren.
  4. Knoblauch schälen und halbieren, mit dem Ingwer, der Zimtrinde und der Vanilleschote in die Suppe geben und darin etwa 10 Minuten ziehen lassen. Gewürze herausnehmen und die Butter unterrühren. Mit Salz und Curry abschmecken.

Zubereitungszeit: fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Alfons Schuhbeck – Meine bayerische Küche, S. 95

8 Comments

  1. Eva Eva

    Kürbis – bei uns sehr beliebt und als Suppe eh immer gerne; deine sieht klasse aus!

  2. Lecker!

    Gibt’s denn überhaupt noch Kürbisse?

  3. So eine Kürbissuppe ist doch immer wieder was feines. Interessant find ich die Vanilleschote als Zutat, muss ich unbedingt mal ausprobieren.

  4. @ Eva: schmeckte auch so!

    @ Bolli: alle 2 Wochen in der Biokiste…

    @ José: gibt eine spannende Note, allerdings dominiert von den Gewürzen doch der Curry, aber das kann man ja nach belieben variieren.

  5. Die Zimtrinde da drin find ich spannend.

  6. @ Heidi: eben typisch Schuhbeck – ausgefeilte Gewürze

  7. mit curry hab ich es noch nie versucht! wird aber gemacht 😉 klingt sehr verlockend!!!

  8. Curry passt auf jeden Fall, ich nehme immer eine grüne Currypaste. Die Vanilleschote finde ich spannend, wird nächstes Mal ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar zu Weinnase Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.