Press "Enter" to skip to content

Rezept: Chicorée-Kartoffel-Suppe

Chicoree-Kartoffel-Suppe

Wir hatten Chicorée in der Biokiste. Der ist immer superfrisch, aber jetzt war er leider schon etwas grün. Für einen Salat war er mir eindeutig zu bitter. Aber in der Suppe konnte diese Bitterkeit etwas abgemildert werden, ich habe einfach etwas Honig zugegeben. Die Kombination schmeckte richtig gut!! Vor allem die Krabben geben einen letzten Kick! War echt nicht schlecht! Die Suppe gab es sicher nicht zum letzten Mal!

Zutaten

Für 4 große Teller

  • 1 Zwiebel
  • 350 g Kartoffeln
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2 Chicorée
  • 100 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Nordseekrabben

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und Kartoffeln schälen, würfeln. Butterschmalz in einem Topf zerlassen, beides darin schnell anschwitzen, Lorbeer zugeben, mit Gemüsebrühe ablöschen. Deckel aufsetzen und auf mittlerer Hitze 25 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Chicoréestauden abspülen, das vordere Drittel in feine Streifen schneiden und abgedeckt beiseite stellen. Den restlichen Chicorée halbieren, Strunk herausschneiden, in grobe Streifen schneiden. Zur Suppoe geben und abgedeckt weitere 5 Minuten kochen.
  3. Das Lorbeerblatt herausnehmen und die Suppe mit der Sahne pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (und ggf. mit 1 TL Honig).
  4. Mit den Chicoréestreifen und den Krabben bestreut servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 45 Minuten, davon 15 Minuten Arbeitszeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Essen und Trinken für jeden Tag 2/10, S. 52

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.